re:publica, Tag 2

20110415-085951.jpg 20110415-120405.jpg 20110415-120417.jpg 20110415-120423.jpg

re:publica, Tag 1

20110414-092254.jpg 20110414-092306.jpg 20110414-092317.jpg 20110414-092332.jpg 20110414-092340.jpg 20110414-092349.jpg 20110414-092401.jpg 20110414-092407.jpg 20110414-092412.jpg

re:publica 2011

Ich bin übrigens, wie so viele andere auch, ab heute Abend bis Freitagabend in Berlin auf der re:publica. Vielleicht sieht man sich ja?

iPad Fotobearbeitung

20110412-120851.jpg

Mein erstes Foto, dass ich über iPad Camera Connection Kit importiert, mit Photo Gene bearbeitet und über die iPad WordPress App gebloggt habe.

Davon könnte es demnächst mehr geben. :)
Mehr zu meinen Erfahrungen mit dem Kit und der Bearbeitung mit iPad dann nach einigen Tests und etwas Gebrauch im Alltag. Aber macht schon jetzt Spaß.

Condition ONE. Kriegsfotografie auf deinem iPad. Bald!

Condition ONE (C1) wird eine Tablet (iPad) App, die Kriegsfotografie auf ein ganz neues Level hebt.

Danfung Dennis, ein alter Hase in diesem Fotobereich, war nicht mehr zufrieden mit den Möglichkeiten der Foto-, sowie Videodokumentation und hat ein Kamerasystem entwickelt, dass es ermöglicht das menschliche Sichtfeld aufzunehmen. Bisher ist nur Patrick Chauvel damit unterwegs und ist offenbar sehr begeistert, auch wenn das Handling nicht ganz einfach scheint.

Die Aufnahmen werden dann aufbereitet und als Story in der App präsentiert. Das Ergebnis ist schon ziemlich beeindruckend und ich würde ich verdammt gerne mal selbst in der Hand halten und erleben.

Releasetermin ist Mitte 2011.

Gefunden bei TIME LightBox

Mit Becks Fanta4 in Düsseldorf sehen, 1×2 Tickets zu gewinnen!

Holla!

Ihr kennt Beck’s, richtig? Ihr kennt die Fanta4, richtig? Und die tun sich zusammen und organisieren/spielen Konzerte an ungewöhnlichen Orten. Auftakt ist am 30.05. im K21 Ständehaus in Düsseldorf. Das K21 ist ein Museum, das extra für diesen Abend umgebaut wird um den 500 geladenenen Gästen einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Wem das noch nicht genug Infos sind, der kann sich das Ganze einfach nochmal von Smudo erklären lassen:

Wenn ihr bei diesem Event gerne dabei wärt, dann lest jetzt am Besten weiter.

Um 1×2 Tickets zu bekommen, die es sonst nirgends zu kaufen gibt, müsst ihr die neuen Beck’s Gold Flaschen an ungewöhnlichen Orten fotografieren. Es ist egal ob ihr eine Flasche einzeln oder gleich einen ganzen Haufen fotografiert. Wichtig ist, dass ihr mir euer bestes Bild mit dem Betreff “Becks” an becks@visuellegedanken.de schickt.
Einsendeschluss ist Sonntag, der 1. Mai 23:59 Uhr. Das Bild sollte an der langen Kante mindestens 900px Breit sein, damit ich es auch entsprechend gut bewerten kann.

Ich wähle dann aus allen Einsendungen meinen Favoriten aus, der dann 1×2 Tickets bekommt. Ich sowohl auf die Bildidee sowie auch die technische Umsetzung. Generell bin ich aber der Meinung, dass eine Fotobewertung immer etwas subjektives mit sich bringt, von daher hoffe ich für euch, dass ihr meinen Nerv trefft. :D

Als Bonus werden die ausgewählten Fotografien (darunter dann auch euer Foto) anstelle der sonst ausgestellten Kunstwerke im K21 über 12 Screens und als Teil der Projektionen ausgestellt. Na, das ist doch was, oder?

Jetzt bleibt mir nur noch, euch gute, kreative Ideen zu wünschen und mich auf die, hoffentlich zahlreichen, Fotos zu freuen.

Und wenn alles gut geht, bin ich am 30. Mai auch dort und wir treffen uns mal persönlich. :)

PS: Wer seine Chancen auf einen Gewinn noch erhöhen will, sollte mal auf der Beck’s Gold Facebookseite vorbeischauen.

Samsung NX11 Workshop in Berlin

Horrido!
Ich war gestern in Berlin um mir die neue Samsung NX11 anzuschauen, zu testen und einen tollen Tag zu verbringen. Nebenbei habe ich gleich wieder einige bekannte Gesichter wiedergetroffen und neue kennen gelernt. War super und hat viel Spaß gemacht.

Ich habe die Gelegenheit genutzt um mal etwas mehr mit dem iPhone zu filmen und im Nachhinein auch den kompletten Schnitt, etc auf dem iPhone zu machen. Sogar der Upload zu YouTube ging direkt aus iMovie für’s iPhone. Ein Test, der ein nettes Ergebnis hervorgebracht hat. :)

Mehr zur NX11 dann die Tage noch in einem extra Eintrag. Film ab!

Paul Ripke im Interview

Gestern Abend bin ich endlich dazu gekommen das Interview mit Paul Ripke anzuschauen, das Beauty Fool geführt haben.

Schönes, lockeres, sehr sympathisches Interview. Vieles von dem, was er erzählt, hat er mir auch während des Tages mit ihm quasi mit auf den Weg gegeben, was ihn für mich noch autenthischer macht. Super bescheiden und sympathisch eben. Würde mich freuen ihn irgendwann mal wiederzutreffen.

Achja, interessiert hätte mich übrigens noch, wie es ihn nach Hamburg verschlagen hat und wo die Liebe zu St. Pauli herkommt.

Nehmt euch einfach mal einen Abend Zeit und schaut euch das Video ganz in Ruhe an, es lohnt sich.

PS: Ich wollte das Video eigentlich direkt hier einbinden, aber das erlaubt Beauty Fool nicht. Sowas dummes, nachher sieht es noch jemand… :/

Sucker Punch Line

Als Marcel mich vorgestern fragte ob ich Sucker Punch im Kino sehen möchte, zögerte ich erst etwas. Klar, der Trailer sah schon irgendwie gut aus, aber alles andere drum herum doch irgendwie, ja, schon fast lächerlich.
Trotzdem saß ich dann gestern im Kino um ihn mir anzuschauen und ich bereue es nicht.

Ob man in die Handlung einen tieferen Sinn hinein interpretieren möchte oder ob die Dialoge besonders ausgefeilt sind, darüber lässt sich streiten. Ganz klar ist aber, dass der Film ein visuelles Meisterwerk ist. Sehen Die Szenen in der “normalen Welt” schon gut und düster aus, bekommt man bei den Bildern aus der “Traumwelt” die Klappe kaum wieder zu. In den Kampfszenen kann man eigentlich an jeder Stelle getrost den Film anhalten und das Standbild sieht großartig und posterreif aus. Mich haben diese Szenen, Kamerafahrten und Perspektiven sehr an Zwischensequenzen von guten Computespielen erinnert. Besonders an Final Fantasy VII musste ich mehrmals denken, was sicher mit der düsteren Atmosphäre, den vielen Kämpfen gegen andersartige Kreaturen und der Mischung von modernen und traditionellen Waffen zu tun hat.

Alles in Allem kann ich den Film jedem empfehlen, der über holprige Dialoge hinwegsehen und sich im Gegenzug an großartigen Bildern erfreuen kann.

Und wo bekomme ich jetzt Final Fantasy VII und eine Playstation her?

Sommerzeit!

Wie schon diverse andere Male, möchte ich euch auch heute daran erinnern eure Kameras auf Sommerzeit umzustellen.

Und jetzt genießt eben diese, raus mit euch!