Max 005

Sebastian schrieb: Die Wilden ergreifen Max und binden ihn an einen Stamm und transportieren Max damit in ihr Lager, welches aus mehreren Holzhütten besteht. Sie binden Max los und binden ihn im Gegenzug sofort an einen Pfahl, an den bereits eine andere Person gefesselt ist, eine Frau. Max erblickt mehrere Feuerstellen, über denen eine Art Drehspieße aus Holz installiert sind und erkennt, das er wohl als Brathähnchen enden wird… max005 Das Ende scheint besiegelt, doch dann fällt Max ein was er noch in der Tasche hat, das sie retten könnte. Doch was ist es?

Veröffentlicht am Samstag, 06. Januar 2007

Kommentare

  1. (ein schweizer taschenmesser ? …. wär ja blöd! :-D ) Es sind Streichhölzer! – warum hatte er auch ausgerechnet STREICHHÖLZER zum Entzünden der Weihnachtskerzen benutzt und kein Feuerzeug… – aber besser als gar nichts! Max zieht ein Streichholz aus der Schachtel und entzündet es zwischen seinen Händen um die Schnur aufzubrennen, allerdings wird er genau in dem Augenblick von einem der Wilden beobachtet, der jedoch nur das Feuer in der Hand sieht. Der Wilde springt auf und schreit etwas in einer Sprache die Max natürlich nicht versteht. Im nächsten augenblick hat sich das gesamte Dorf um Max und die Frau versammelt, allerdings in einem gebührendem Abstand zu den beiden…

  2. Eine Knoblauchknospe, er kommt auf die geniale Idee, dass man scih damit einreiben könnte, und der Gestank für die Kreaturen so abartig ist, dass sie von dem grillen absehen…da gibt es nur ein problem…die knospe reicht nur für eine von den beiden…