EIZO S2231 an MacBook Pro

Eben habe ich den EIZO nochmal an dem Desktoprechner (Windows) meines Mitbewohner getestet. Dort ist der s/w-Verlauf 1A und auch sonst alles knackscharf. Der Monitor ist also absolut okay. Scheinbar liegt es also am MacBook Pro, bzw wohl vielmehr an der Grafikkarte. Ich hätte nicht erwartet, dass die Mobilversion einer Grafikkarte, hier GeForce 8600M GT, so deutlich schlechter ist.

Was sagt ihr dazu? Doofe Frage, ich weiß…

Jedenfalls geht der EIZO wieder Retoure. Das nächste mal wird nen Apple gekauft, der sieht wenigstens immer gut aus, harmoniert mit den anderen Applegeräten und es ist ein Apfel drauf. Obst olé!

Veröffentlicht am Sonntag, 05. April 2009

Kommentare

  1. Es gibt doch auch Monitoreinstellungen am MBP. Versuch dort mal dein Glück. Das Cinema hat halt den Vorteil das der schon optimal sich selbst einstellt. Bei Fremdherstellern must du das selbst machen.

  2. @mahom: Ich wüsste nicht, was ich da noch einstellen soll? Die Monitoreinstellmöglichkeiten im OS sind ja nur Farbe, da wähle ich das kalibrierte Profil aus, und Auflösung sowie Hertzzahl.

    Alles sehr sehr seltsam…

  3. Ich würde mal einfach so behaupten, dass dein eingestelltes Farbprofil nicht 100% zum Monitor passt. Hast du es mal mit dem Kalibrierungsassistenten versucht?