Die Frage nach dem Weitwinkelobjektiv am Vollformat

There Even Was A Rainbow!

Foto © Philipp Klinger

Wie die Meisten hier wohl wissen, habe ich ja seit noch nicht allzu langer Zeit eine 5D Mk I. Sprich ich bin auf das Vollformat umgestiegen. Dieser Umstieg bringt etwas mit sich, was ich vorher gnadenlos unterschätzt habe. (Yannick hatte mich allerdings gewarnt.)

Das Problem besteht darin, dass nicht alle Objektive an die Vollformatkameras passen und damit die etwas günstigeren, aber dennoch guten, wegfallen. So war mein Plan ursprünglich mal gewesen mir das Sigma 10-20mm Weitwinkelzoom anzuschaffen. Bisher nur gutes davon gehört und der Kollege Gommel nutzt das auch. Nun gut, das geht jetzt nicht mehr. Also muss ein neuer Plan her.
Klar ist, ich habe zur Zeit nur mein „Immerdrauf 50mm“ und mein 70-200 4L. Beides tolle Objektive, keine Frage, allerdings für Landschaftsaufnahmen nur bedingt geeignet.

Ich habe mich schonmal ein bisschen umgeschaut und eventuell das Sigma 20mm 1,8 EX DG in Betracht gezogen. Bin mir aber noch unschlüssig wie weit 20mm am Vollformat wirklich sind und ob ein Zoom vielleicht doch besser wäre. Habe dazu außerdem von yoyo gehört, dass der AF an eben diesem Sigma sehr laut sei, aber im Grunde nen gutes Ding.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Könnt ihr ein Weitwinkelobjektiv für’s Vollformat empfehlen? Erfahrungen, Anregungen, Tipps? Schreibt was immer euch zu dem Thema einfällt! Vielen Dank! :)

Preislich kann ich natürlich nicht in die 1000er gehen. Erzählt doch einfach ein bisschen was, dann schau ich mal. Gebraucht sind ja die 600 – 700€ Objektive immer ganz gut im Bereich von 400€ zu bekommen.

Bin gespannt auf eure Kommentare!

Veröffentlicht am Mittwoch, 29. Juli 2009

Kommentare

  1. @Maximilian: Danke für den echt guten Tipp! Bei Amazon überschlagen sich die Leute ja auch nur vor guter Kommentare! Das wäre echt ne gute Investition. Dann hätte ich Weitwinkel und mit 40mm kann man ja auch so noch einiges anfangen. 639€ gebraucht bei Amazon zu bekommen.

  2. hallo martin,

    würde ausschau nach einem guten gebrauchten canon 20mm/f2.8 und einem 35/f2.0 halten. wenn du beide für jeweils 250 euro bekommst (bei dslr-forum.de gehen sie oft für weniger weg), bist du meines erachtens weiter als mit einem zoom.

    ich überlege ja auch einen umstieg auf vollformat, und mir schwebt der einsatz von mehreren festbrennweiten vor. beim sigma fotografiere ich (derzeit auf der 350D) eh nur entweder auf 10 oder fast auf 20, das käme dem 20er und dem 35er sogar sehr ähnlich. zusätzlich habe ich auch das 50er und würde mir noch ein 85er (evtl mit macro, sigma z.b.) anschaffen, natürlich alles nach und nach. bei mir ist es so, dass ich ausschnitte oft am rechner festlege, ob gut oder schlecht sei nun dahingestellt.

    in deinem fall könnte ich mir das 20er, 35er, 50er (was du schon hast) und für alles drüber das 70-200 vorstellen.

  3. Für deine 5D würde ich das 20er Sigma nicht holen, da das eine DG-Linse ist, die speziell für DSLRs mit Cropfaktor entwickelt wurde. Da hast du dann aufm Vollformatsensor eine dicke Vignette drum. Kannste also vergessen.

  4. Hm… ja, also ich tendiere derzeit deutlich zum 17-40. Habe den Kerl beim DSLR-Forum mal angeschrieben und warte auf Antwort. Eer hat bisher leider noch kein Bild mit eingestellt.

  5. Schon oft erwähnt: Canon 17-40 L f4 = Top Preis/Leistung und Wahnsinns-Schärfe! Für extremeren Weitwinkel führt kein Weg am Sigma 12-24 vorbei.

    Beide Objektive bewegen sich zwischen 500-600 Euro wenn ich mich nicht irre…

  6. So, jetzt stehe ich fast vor der gleichen Entscheidung wie du. Also nur fast. Ich habe meine D80 mit passendem Zubehör für die D80 über das DSLR Forum für genau 500 Euro verkauft. Eigentlich wollte ich mit die D300 holen, jetzt bin ich aber am schwanken, ob ich wirklich lange mit der D300 zufrieden sein werde. Was Funktionsumfang etc. angeht sicherlich schon, aber irgendwann werde ich bestimmt auf FX / Vollformat umsteigen wollen. Nur könnte ich das auch gleich tun. Das Geld wäre da.

    Nur habe ich mich mal durch ebay und sämtliche Onlineshops geschlagen und da fiel mir wieder auf, dass die Objektivauswahl beschränkt ist und sich in ganz anderen Preisdimensionen bewegt. Das wird bei oder ist bei Canon ja genauso.

    Würde ich meine DX / Crop-Objektive verkaufen, dann blieben mir noch mein 70-300er, das 90er Makro und das 50er. Wie dir, würde mir dann ein Weitwinkel für Landschaftsaufnahmen fehlen. Das ist bisher das, was mich von der D700 abhält.

    Ein Weitwinkelzoom, sowie das Canon 17-40 für 600 Euro (gebraucht) gibt es leider nicht. Da würde ich schon eher auf eine Festbrennweite zurückgreifen. Wie bei dir, käme mir da ein 20mm in den Sinn. Das ist alles schon schwer. ^^

  7. Hey Yannick! Ja, das ist echt nen schwieriges Thema. Und obwohl ich jetzt das angesprochene Problem habe, würde ich es wieder so machen. Das Vollformat brinft einfach Spaß. Unglaublich wie viel man plötzlich durch so ’n Objektiv sieht. Naja, und wenn du das Geld zur Zeit hast, wahrscheinlich dank Zivi ;), dann denke ich, solltest du den Schritt gehen. Vorallem, wenn du selbst sagst, dass du es eh in absehbarer Zeit tun wirst. Allein schon die Größe der Kamera mit nem Batteriegriff ist toll. Liegt einfach großartig in der Hand.

    Halt mich auf dem Laufenden!

  8. Danke, dass du mich bestärkst ;-) Ich hatte bisher nur zwei mal eine Vollformatkamera in der Hand, also ne digitale versteht sich! Waren beide ne 5D. Das hat schon Spaß gemacht, da gebe ich dir Recht.

    Hab den ganzen Tag fast damit zugebracht durchzurechnen. Hab 2 DX Objektive zu verkaufen, die auch am Preis kaum eingebüßt haben. Eins ist so gut wie verkauft, von dem hätte ich mich eh getrennt. Und da ich grade Geldsegen habe, Zivi eben ;-) ist es wohl eh besser jetzt zuzuschlagen. Als irgendwann in zwei Jahren, wo ich ein armes Studentenleben haben werde. :cool:

    Also ich halte dich mal auf dem Laufenden, aber die Entscheidung ist eigentlich schon gefallen. Da leg ich lieber noch 500 Euro mehr drauf und hab was für die nächsten Jahre im Vollformat. Yes.

    Und im Weitwinkelbreich scheint das 12-24 von Sigma eine Alternative zu sein. An der D700 hat es ganz gute Ergebnisse und liegt gebraucht bei 600-700 Euro, also vergleichsweise noch humane Preise. Wären gut 200 mehr als ich für das 10-20 Sigma gezahlt hab.