Fotoblog: Upcoming: Storm

wolf_20090802_005

Mehr Infos gibt’s nach dem Klick. Ich habe ab heute 2 Wochen frei. Ich werde für diese Zeit Hamburg den Rücken kehren und dafür auf dem Land sein. Bei der Familie, Freundin und schönen Landschaften.
Ich möchte die Zeit vermehrt nutzen um zu fotografieren. Das ist nämlich in letzter Zeit einfach zu kurz gekommen. Leider habe ich noch kein Weitwinkel und werde es wohl in den zwei Wochen auch nicht mehr bekommen. Aber was solls. Machen wir das Beste draus. Ich werde einfach versuchen aus meinem 50er f/1,8 und dem 70-200 f/4 alles rauszuholen. Meistens wohl eh nur mit dem 50er. Das wird mein Auge sicherlich schulen und das ist doch großartig. :)

Obiges Foto ist schonmal gestern entstanden. Ich mag es sehr.
Ich saß draußen auf der Terasse und es zogen immer dunklere Wolken auf. Und da Joe McNally gesagt hat, die Besten Fotos entstehen nicht bei schönem Wetter (sinngemäß), habe ich mir spontan die Kamera geschanppt und bin los.
Nur mit dem 50er und ohne Stativ. Für das Foto musste ich mich zwar etwas verrenken um die Perspektive vom Boden aus zu bekommen, aber man merkt schon, dass man mit einer Festbrennweite viel aktiver ist und sich mehr Gedanken macht. Es schult einfach.

Aber dennoch. Hätte mir bei diesem Foto auch gut eine kleinere Brennweite vorstellen können.

Für alle, die es interessiert, hier noch ein kleiner Vorher/Nachher Vergleich. Und wie immer gilt: Bei Fragen, fragen!

vorher_nachher

Veröffentlicht am Montag, 03. August 2009

Kommentare

  1. Sehr schöne Aufnahme und tolle Perspektive. Auch die Bearbeitung gefällt mir sehr gut. Hast das nach Gefühl gemacht? Mit welchem Programm arbeitest du?

    Wünsche auch einen schönen Urlaub!

  2. @medizinmann: Jepp, ausschließlich Lightroom. Und danke!

    @Cindy: Danke :) Wie oben grad schon geschrieben, alles in Lightroom gemacht. Was genau meinst du mit „Gefühl“? Ich schau‘ mir das Foto an und überlege wo ich „hin will“. Bzw., ich weiß im Grunde meist schon beim Schiessen des Fotos wie ich es nachher gerne hätte. Und danach bearbeite ich dann das Foto. Teste natürlich teils rum und teils folge ich auch gewissen „Regeln“. ;)

  3. mir gefällt die nachbearbeitung auch sehr gut. ist viel dramatischer und spannender. das getreide glänzt wie gold und bekommt durch den kontrast mehr 3d wirkung. da würden mich die einstellungen auch interessieren!

    :thumbup:

  4. @Sam dramatischer trift es auf den Punkt. Das linke Bild finde ich sogar eher „langweilig“… Durch die schärfereren Konturen und dem Schatten beim Weizen, sowie dem dunkleren Himmel wird aus dem bewölkten Himmel ein nahendes Unwetter… Super Arbeit :ten: