Blogparade: Was macht für dich ein gutes Foto aus?

another_world

Oliver von Fotolism.us hat eine Blogparade gestartet. Es geht darum ein Foto vorzustellen und zu erläutern warum, bzw was einem an diesem Foto so gut gefällt.

Ich habe mein Foto „Another world“ ausgesucht, was einige sicher schon kennen werden.

Für mich ist es nicht von größter Priorität, dass es Foto technisch perfekt ist. Obiges Foto beispielsweise könnte noch ne Ecke schärfer sein, wenn ich nicht mit einer Blende von f4 sondern mit vielleicht mit f9 oder f11 fotografiert hätte. Es war sogar möglich. Ich hatte ein Stativ dabei. Aber hatte nicht das Wissen. Und trotzdem ist es eines meiner besten Fotos bisher.

Für mich ist wichtig, dass mich ein Foto irgendwie berührt, mich anspricht und etwas in mir auslöst. Ich möchte am Liebsten in eine Stimmung versetzt werden und irgendwie etwas fühlen.
Vielleicht bringt das Foto eine mehr oder weniger offensichtliche Geschichte mit, manchmal ist es aber auch schön, wenn ich mir eben diese auch selbst denken kann und das Foto nur eine Rahmen dafür bildet und mich in auf einen Weg schickt.
Ich sehe gerne, dass der Fotograf sich etwas dabei gedacht hat. Vielleicht eine kleine Vision hatte und ein gewisses Bild vermittelt – sich selbst auf irgendeine Art ausdrückt.

Das sind natürlich alles irgendwie nicht wirklich greifbare Themen. Aber man kann nunmal nicht hingehen und nach irgendwelchen Regeln ein solches Foto schiessen. Aber genau das ist die Kunst.

Kunst. Das ist ein gutes Stichwort. Ich rede hier eher von künstlerischen Fotos. Auf dem Gebiet der Sport/Actionfotografie zum Beispiel kann das teilweise schon wieder ganz anders aussehen.

Ich muss auch ganz ehrlich sagen. Manchmal finde ich ein Foto auch einfach hübsch. Es ist schlicht und einfach schön. Das kann an den Farben, der Komposition oder einem Model liegen. Ich finde das muss man auch mal sagen. Nicht jedes Foto muss eine lange Geschichte erzählen oder haben. So ehrlich sollte man sein.

Um zum Schluss nochmal auf das obige Foto zurückzukommen. Wenn ich es ansehe, werde ich jedes mal wieder in diese mystische Stimmung versetzt und Bilder fangen an sich in meinem Kopf zu bewegen. Ich spinne diese Szene weiter und fange an darüber nachzudenken, das ist einfach etwas tolles. Das wird hier natürlich durch die Farben und das Motiv erreicht. Und dazu kommt noch, dass es durch die Komposition einfach etwas ästhetisches hat und hier gewissen Grundregeln folgt.

Es ist also eine gesunde Mischung aus Gefühl und Beachtung gewisser Regeln.

Veröffentlicht am Donnerstag, 29. Oktober 2009 | Kommentieren

Kommentare

  1. also ich finde dein foto auch sehr gut, aber irgendwie hab ich noch das gefühl, dass es schief ist…ansonsten bin ich sehr neidisch auf dieses foto…würde auch gern so fotografieren können :-)

  2. Das Foto ist gut gelungen, aber es ist auch meiner Meinung nach etwas schief. Dennoch finde ich die Stimmung die du eingefangen hast super. Und genau das ist es, was mich an guten Fotos fasziniert. Es kommt nicht unbedingt auf das Motiv an welches fotografiert wird, denn ist das Motiv noch so gut, kann das Foto durch die fehlende Stimmung nicht unbedingt gut werden. Ich selbst habe dieses Problem in meinen Fotos und arbeite sehr daran…

    Fuer mich ist es auch immer schwierig zu beurteilen ob ein Foto gut oder weniger gut ist. „Gut“ ist eine subjektive Wahrnehmung und je nachdem, welche Fotos man bevorzugt, ob Landschaft oder People oder sonst etwas, ist es schwierig zu sagen es ist gut oder weniger gut. Fuer mich ist ein Foto gut, wenn ich schon beim ersten anschauen irgendetwas entdecke, was mich anspricht bzw. was mir gefaellt. Und ein richtig gutes Foto ist fuer mich, wenn auch andere darin etwas besonderes sehen, auch Leute, die normalerweise den totalen Gegensatz dazu fotografieren. Dann merkt man selbst, dass das Foto einen bestimmten Inhalt hat und den auch vermittelt.

  3. Schief, ein wenig unscharf, S/W oder bunt…Alles uninteressant.

    Ein Bild muss mich packen, mich für min. 5 Minuten nicht los lassen. Gut, manch einer braucht diese Zeit um vermeintliche Fehler zu suchen. Ich möchte aber vom dem Bild ergriffen werden und in selbiges eintauchen.

    Und das ist auch hier der Fall…Die Nebelstimmung tut Ihr übriges dazu…

    Grandios !

  4. @der passe: @Bernd: @Dan: Allen vielen Dank! Und ihr habt recht, es ist leicht schief. Wurde ich kurz nach Veröffentlichung vor einiger Zeit hingewiesen. Hätte es also seit dem ändern können. Tat das aber nicht, da ich irgendwie finde es gehört jetzt dazu. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.