Eure fotografischen Ziele/Projekte für 2010?

wolf_20090912_016

Das Jahr rollt nun so langsam an. Der Eine hat sich irgendwelche persönlichen Vorsätze genommen, der Andere nicht. Jeder wie er mag.
Mich interessieren heute eure fotografischen Ziele oder Projekte für 2010.

Habt ihr euch schon irgendwas vorgenommen? Vielleicht wollt ihr auf einem bestimmten Gebiet besser werden? Vielleicht habt ihr schon ein großes Projekt geplant? Vielleicht habt ihr euch aber auch noch gar keine Gedanken darüber gemacht.
Falls das so sein sollte, ist jetzt der Augenblick gekommen an dem ihr es tun und es uns hier mitteilen könnt.

Ich bin sehr gespannt was sich meine Leser vornehmen, wo sie besser werden wollen, was sie fotografisch bewegt.

Ich für meinen Teil habe mir für 2010 vorgenommen einfach wieder mehr zu fotografieren. So ganz generell. Wieder viel öfter die Kamera in die Hand zu nehmen und, auf deutsch gesagt, meinen Arsch hochbekommen.
Genauere Projekte oder Gebiete in denen ich mich verbessern möchte werden dann ganz von alleine mit der Zeit kommen. Auf jeden fall möchte ich Hamburg dokumentieren. Ich möchte mehr von solchen Serien machen wie sie Sonntag entstanden ist. Ganz unbelastet meine Sicht auf diese schöne Stadt zeigen.

Und jetzt seid ihr dran!

Veröffentlicht am Dienstag, 05. Januar 2010

Kommentare

  1. ein paar projekte für meine studienmappe werdens schon sein, im april fliege ich in die staaten und mache eine reise durch die canyons und an der westküste lang, da habe ich bis jetzt schon mal 14gb speicher am start und werde sicher auch wieder viel fotografieren. den rest muss ich einfach mal sehen, wenn es denn soweit ist. bin gespannt, was 2010 so bringt .>

  2. Moin Moin, ich werde dieses Jahr ein Projekt durchführen – Dies ist aber zeitlich unbegrenzt. Mein „Picture of the Day“ Projekt. Ich werde jeden Tag ein Foto machen und dieses veröffentlichen. Zum PotD-Projekt: http://day.fotowusel.de/ Ich freue mich natürlich über den einen oder anderen Kommentar. Viele Grüße Markus

  3. Da ich zu Weihnachten meine erste DSLR geschenkt bekommen habe ist mein Ziel damit umgehen zu lernen. Weg vom „RitschRatschKlick“-Foto hin zu alles bewusst und gewollt einstellen und dann Fotografieren.

  4. Oh ja, eigentlich habe ich eine Menge Ziele was die Fotografie angeht! Für 2010 steht aber erstmal üben an. Ãœben, üben, üben – Um vom „Anfängerstatus“ wegzukommen und Bilder zu machen bei denen der ein oder andere auch mal länger als 4-5 Sek. drüber schaut ;).

  5. Ich nehms ähnlich wie Du, Martin: Einfach viel fotografieren. 2009 habe ich kaum meinen „Arsch hochbekommen“ ;) Das soll sich 2010 auf jeden Fall ändern.

    Außerdem will ich meine Ausrüstung etwas ausbauen..

    Dann auf ein gutes fotografisches 10!

  6. Darüber wollte ich auch noch was schreiben, aber das kommt dann etwas später. Ich habe mit auch etwas vorgenommen: Ich möchte mir für 2011 einen eigenen Fotokalender erstellen. Thema „Architektur Berlin“. Es soll eine richtiger Bilderserie mit wirklich ausgesuchten Fotos werden. Ich bin gespannt :)

  7. Bei mir wird es eine Mischung aus deinem Vorsatz mit öfters Fotografieren sein, Andy Machts jede Woche ein Foto auf meinem Blog veröffentlichen + die Bearbeitung vorstellen und Jans endlich weg vom Anfängerstatus kommen und bewusster Bilder gestalten und erstellen.

  8. Ich habe diese Jahr auch einiges vor: * Selbstportraits (Und irgendwie sollen mir die Fotos dann gefallen ;-) * Theaterfotografie (weeeenig Licht) * Hochzeitsfotografie (August … meine erste Hochzeit … sicher stressig … auf alle Fälle mit 2 Kameras – kein Linsenwechseln ;-) * Bodypainting-Fesitval uvm …

  9. Ja, mir gehts auch so. Ich will 2010 auch mehr fotografieren. Egal wann, egal wo. Hauptsache tolle Fotos schießen! 2009 hatte ich die Zeit dafür nicht gehabt, weil die Schule „etwas“ stressig war und ich noch sehr viel Arbeiten musste. Aber ich hoffe mal, dass es 2010 klappen wird. Will auch versuchen endlich meinen Stil in der Fotografie finden.

    Auf jeden Fall wünsche ich euch allen, dir auch Martin, dass es euch klappt. Viel Spaß dabei!

    Liebe Grüße, Ero

  10. Haha… Ich hab geplant, mir von vielen Gebieten einen Einblick zu verschaffen um möglichst einen eigenen Stil zu finden und mich vielleicht auf ein Gebiet zu spezialisieren. Dazu habe ich ein Projekt gestartet. One Day – One Picture. D.h. Jeden Tag ein gutes Foto von was auch immer schießen. Ich weiß es wird echt hart. Aber ich hoffe ich schaffe es. hier gibt’s die Fotos dazu: http://www.flickr.com/photos/meyerfelix/sets/72157622986071821/

  11. Fotografie ist für mich ein wunderbares Hobby. Auch wenn sich viele da falsche Hoffnungen machen, ist es heute sehr schwer, mit Fotografie ein nennenswertes Einkommen zu erzielen. Insofern soll die Fotografie auch Hobby bleiben. Fotografieren bedeutet für mich vor allem Entspannung und Ausgleich zum stressigen Job. Da will und muss ich mich nicht mit zu erreichenden Zielen unter Druck setzen.

  12. Dringend mit der Mappe für die Fotografiestudiumsbewerbung vorankommen – wem’s genauso geht, der darf sich gern bei mir melden, zwecks Gedanken- und jpg-Austauschs. Oder so.

  13. Ich habe vor öfter mal ausserhalb des Automatik-Modus der Kamera zu arbeiten. Ich fotografiere erst seit etwa einem halben Jahr und muss mir noch eine Menge anlesen und Erfahrungen sammeln. Das möchte ich natürlich vertiefen.

  14. Ich hätte sehr viele Projekte, wenn ich nur mehr Zeit hätte. Zum Beispiel liegt meine Ferienwohnung Berlin Mitte sehr nah am Brandenburger Tor, da hätte ich schon so ein Projekt im Kopf, mit Sonnenuntergang und so, aber mal sehen zu was ich komme :)