Umfrage: Wie lange fotografiert ihr schon?

fotos

Gerade dachte ich mal wieder über den Blog und dessen Leser nach. Dabei kam die Frage auf, wie genau eigentlich meine Leserschaft aussieht. Um der Sache mal ein bisschen genauer auf den Grund zu gehen, möchte ich heute mal eine kleine Umfrage machen.

Wie lange fotografiert ihr schon?

Mein Archiv, wenn man es denn überhaupt so nennen kann, geht zurück bis 2003. Damals kaufte ich meine erste digitale Kompaktknipse. Das kann man aber nicht als ernsthaftes Fotografieren bezeichnen. Ende März 2006 legte ich mir dann eine DSLR zu, und ab da ging die Erkundung der Fotowelt erst so richtig los.

Ich finde, das ist wirklich eine spannende Frage und ich freue mich über jeden Kommentar!

PS: Wenn sich gut Gruppen zusammen fassen lassen, werde ich auch eine Auswertung posten.

Veröffentlicht am Donnerstag, 04. März 2010 | Kommentieren

Kommentare

  1. Hm, so seit Ende 2007, schätze ich. Allerdings hab‘ ich mir erst im September 2008 meine Spiegelreflexkamera gekauft und – wie bei dir – ging’s ab da eigentlich erst richtig los.

  2. So richtig mit einer Spiegelreflex-Kamera habe ich ungefähr vor 6 Jahren angefangen. Mit kurzen Unterbrechungen versuche ich meine Kamera grundsätzlich dabei zu haben.

  3. Ich fotografiere seit über 20 Jahren, mein Gott bin ich alt :D. Angefangen mit Sucherkameras, aber Zeit, Blende, Fokus manuell, z.B. Beirette 35. Schon damals musste ich mich intensiv mit der Materie befassen, Vater hatte nicht nur Spiegelreflexkameras sondern auch eine eigene S/W-Dunkelkammer und so musste Junior auch jedes Foto nicht nur einfach machen, sondern alles dokumentieren. Neue Filmtypen mussten da zunächst mit reichlich Testaufnahmen kennengelernt werden, um die Wirkung zwischen Kameraeinstellung und Ergebnis abzuschätzen.

    Mit Spiegelreflex ging es dann Mitte der 90er mit einer Exa 1b und einer Praktika MTL inkl. diverser Optiken los. Der digitale Einstieg war dann 2002 mit Knipskisten und die erste DSLR, die EOS 350D, kam bei mir im Februar 2006.

  4. Meine ersten Erfahrungen mit einer analogen Kompaktkamera habe ich irgendwann in den 90ern gesammelt denke ich. Die erste Digitalkamera kam dann so um 2002 rum ins Haus.

    Seit letztem Jahr bin ich nun mit meiner EOS 450D unterwegs und sehr zufrieden damit.

  5. Naja, meine erste Digitalkamera ist schon „lange“ her (2005?), aber aus den Zeiten exisitieren leider keine Fotos mehr. Das Digitalisieren kann eben auch ein Nachteil sein, Schlagwort Datenverlust :( Anfang 2008 (glaube ich) kaufte ich mir meine Bridge und ab da nahm ich das Fotografieren auch wirklich ernst. Beziehungsweise war es andersrum, ich nahm das Fotografieren ernst und deswegen kaufte ich die Bridge. Vor fast genau einem Jahr (also Anfang 2009) habe ich mir dann meine DSLR gekauft, die mir natürlich noch ganz andere Möglichkeiten bietet.

    Und als Kind habe ich auch schon gerne geknipst, analog, aber das zählt ja nicht ;)

  6. Ich fotografiere seit 2007 mit einer DSLR, wobei ich mir 2009 eine eigene DSLR gekauft, und erst ab da wirklich fotografiert habe, ich meine, kann man mit einer „normalen“ Digitalkamera überhaupt ein guter Fotograf sein? Die Antwort ist: Mit meiner damaligen Kamera (Samsung S1050 glaub ich) sicher nicht :P

  7. ..fotografier schon eine zeitlang…hab früher auf schulausflügen fotografiert – also vor rund 20 Jahren. Danach mal längere Zeit pausiert – bis das digitale Zeitalter voll eingeschlagen hat :)

  8. Fotografieren schon länger natürlich – bewusster vielleicht seit 2007/2008. Seit Ende 2008 dann mit einer DSLR, was ich wirklich als einen „Neuanfang“ bezeichnen würde ;)

  9. Seit Januar 2005 mit der 20D und vorher mit so einer wirklich schäbigen Kompaktknipse von Aldi (die im Nachhinein betrachtet aber hervorragende „Weißabgleich“ genannte Verfremdungseffekte produzieren konnte) und noch davor mit analogen Kameras. Eigentlich also schon immer, halbwegs ernsthaft vielleicht so seit 2002.

  10. Meine erste Spiegelreflex bekam ich vor 11 Jahren. Seitdem fotografiere ich mit teilweisen Unterbrechungen. Seit 2006 mit DSLR. Erst Pentax jetzt Canon. Dauerobjektiv für die Straße auf jedenfall 50 1.4 im Studio auch das 35 1.4 . Momentan hänge ich mich voll rein und es ist zu meinem Berufsalltag geworden.

  11. Hmm… mit knipsen habe ich 2008 begonnen, aber so wirklich mit der Materie auseinandersetzen tue ich mich erst seit November 2009. Bin quasi noch ein Grünschnabel :-)

  12. Interessieren tue ich mich schon sehr lange für Fotografie, aber bis auf Kompaktknipsen, konnte ich mir meine DSLR erst Anfang 2009 mit etwas leisten. Will es auch nicht mehr missen müssen!

  13. Ich habe hier in den Kisten noch irgendwo meine erste Spiegelreflex stehen: Canon A1 mit dem original Objektivdeckel der Fußball WM 1986 in Mexio. Also 24 Jahre (schei&%$ bin ich alt). Irgendwann kam der Umstieg zu Nikon und zzt. bin ich mit der Nikon d300s unterwegs.

  14. So, dann oute ich mich hier mal als Methusalem: Meine erste Kamera (Agfa Pocket) bekam ich 1974 und meine erste Spiegelreflex kaufte ich mir dann sieben Jahre später. Richtig ernsthaft eingestiegen bin ich 1994 mit Studio und Schwarz-Weiß-Labor und seit 2005 fotografiere ich digital.

  15. Interessiert hat mich das Thema theoretisch schon länger. Angefangen habe ich dann ‚richtig‘ 2008 mit einer eigenen Spiegelreflex. Leider bin ich meist zu faul das sperrige Ding mitzunehmen und ärgere mich recht häufig, wenn mir ein Motiv vors Auge kommt. Darum würde ich sagen, stehe ich auch immer noch ganz am Anfang, weil ich mir für die Motive, wenn ich sie dann mal gemeinsam mit meiner Kamera erwische, auch meist zu wenig Zeit nehme.

  16. Habe glaube so mit 11 (1996) angefangen mit Papas analoger Spiegelreflexkamera angefangen, dazwischen mit den kleinen Kompakten. 2004 die erste digitale Kompakte, dann auf Bridge umgestiegen und seit nem Jahr mit der 50D und der guten alten EOS500 unterwegs.

  17. Mein Archiv geht auch bis 2001. Da hab ich meine erste Digitalkamera bekommen. eine Sony. Mein erstes Bild sind Enten im Teich. aber ich hab vorher schon mit der analogen Spiegelreflex meines Vaters rumexperimentiert. meist in schwarzweiß.
    Aber erst seit letztes Jahr fotografiere ich intensiv.

  18. Meine erste Digitalkamera (Kompaktkamera) hatte ich so ca. 2002 denke ich. Da waren wir noch recht früh dabei und haben hauptsächlich Partyfotos geschossen. Gott war das lustig. Im November 2008 habe ich mir dann eine DSLR gekauft, hatte aber noch nicht sooooo die Zeit zum Fotografieren, da ich das letzte Jahr mit meinem Hausbau beschäftigt war. Aber in 2-3 Wochen sind wir durch mit dem Thema. Endlich, dann geht’s mehr ans Fotografieren.

  19. also 2000 kaufte ich mir meine erste digitale (sony cybershot für damals schlappe 1000,- DM). davor war ich zwar auch bereits analog unterwegs, aber eher sporadisch und auch nur mit einer kompakten. 2005 „rüstete“ ich auf eine Benq auf, allerdings auch noch kompakt. und im frühjahr 2008 dann der einstieg in die DSLR fotografie. ab da wurde dann alles anders und der spaß fing erst so richtig an. meine eigentliche initialzündung hatte ich allerdings erst ende letzten jahres. da hats irgendwie geknallt bei mir. seitdem betreibe ich auch mein blog und bin total der fotografie verfallen. :-)

  20. Ich meine das ich mir meine erste DSLR gegen Ende 2006 gekauft habe. Ab da ging es dann immer weiter Berg auf mit der Fotografie :) Eine Kompakte hatte ich schon davor, aber das kann man nicht fotografieren nennen.

  21. Hab auch solche Ordner. Mein erster ist vom Jahr 2000. Da hab ich auch meine 1. Digitalkamera bekommen. Ab da an ging es mit der Party-Fotografie los, mittlerweile fast nur noch Portrait-Fotografie.

  22. Angefangen hab ich ’03 mit ner Kompakten von Aldi ^^ In abständen wurden dann die Kompakten immer mal wieder durchgetauscht bis ich ’05 auf DSLR umgestiegen bin.

  23. Jetzt wo du den Artikel schreibst….ich kann das garnicht genau sagen haha. Schätzungsweise seit ca. 2003 davor eigtl. hauptsächlich Bewegtbild. Achja wo ich grade hier deine Dateistruktur sehe…. wäre vielleicht mal ganz interessant einen Artikel über Ordnerstruktur zu lesen. Wie das jeder hier so handhabt mit seinem Archiv. Ich bin da nämlich immernoch auf der Suchen nach einer optimalen und übersichtlichen Lösung. Oh grade gesehen dass es dazu ja schon was gibt….

    Gruß

  24. Fotografieren tue ich schon ziemlich lange, in den 90er Jahren hatte ich ne analoge Canon SLR. Seit 1999 fotografiere ich digital. So richtig intensiv fotografiere ich eigentlich erst seit 4 Jahren, seit der Zeit fotografiere ich mit DSLR-Kameras.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.