Paul Ripke sucht einen neuen Assistenten

pr_slide

So Freunde. Der Paule Ripke sucht einen neuen 1. Assistenten, da sein derzeitiger, der Ole, nach Berlin geht um dort die Fotografie noch mal von der Pike auf zu lernen.

Ab dem 14.6.2010 suche ich einen neuen 1. Assistenten. Die ersten drei Wochen ist Ole noch dabei, ab dann müssen wir alleine klar kommen.
Egal ob Mann oder Frau, allerdings gerne unter 30, mit etwas Assistenzerfahrung aber vor allem Motivation und sozialen Fähigkeiten wie auch technischer Begeisterung – ich freue mich auf deine Bewerbung per Mail.

Als ich das gelesen habe, dachte ich mir: „DAS wär’s!“

Doch, wie wohl die Meisten hier wissen, stecke ich noch in einer Ausbildung (Dezember Abschlussprüfung).
Manchmal frage ich mich in solchen Momenten dann:
Sollte ich mich bewerben und wenn ich es, wie auch immer, schaffen würde genommen zu werden, meine Ausbildung abbrechen und eine solche vorerst einmalige Chance wahrnehmen?

Paul’s Studio ist übrigens gar nicht so weit weg von meiner Wohnung. Liegt an der gleichen U-Bahn-Linie.

Aber dann hohle ich mich immer wieder auf den Boden zurück und sage mir, Martin, mach‘ kein Scheiss. Bring die Ausbildung zu Ende und dann kannste machen was de willst.

Veröffentlicht am Montag, 03. Mai 2010

Kommentare

  1. So was ist natürlich verlockend, vorallem wird es dann schlimm, wenn man gar keinen Bock mehr auf die eigentliche Ausbildung hat und das Angebot direkt vor der steht (spreche von mir). Aber schlau ist es wirklich die Ausbildung zu beenden, vorallem wenn man so kurz davor ist. Aber wer will schon schlau sein?

  2. Ich glaube ja immer an Schicksal, von daher würde ich es vermutlich versuchen. Es werden sich ja vermutlich einige bewerben und wenn du dann wirklich genommen werden würdest, wäre es vermutlich Schicksal und DIE Chance. Als ich den Post bei Paul drüben las, dachte ich, das ist doch ne einmalige Chance. Wäre ich jünger und hätte mich früher mit der Fotografie beschäftigt.. Bin ich aber nicht, habe ich aber nicht. Ich möchte nicht in deiner Haut stecken ;-)

  3. Ich glaub man kann ein halbes Jahr vor Ende der Abschlussprüfung ohne Betrieb sein um dennoch regulär an der Prüfung teilzunehmen, jedoch muss man sie dann zahlen (weil so zahlt der Betrieb ja die Prüfungen).

    Und was kostet schon eine Bewerbung?

  4. Bewirb dich nicht, dann hast du keine Zeit mehr für den Blog, den lese ich sehr gerne ;-) Ne Ne bewirb dich, wenn du genommen werden würdest kannst immer noch mal in dich gehen… Ich habe kurz vor Schluss mein Studium geschmissen und habe es nie bereut! Ich arbeite in meinem Traumberuf und was will man mehr? Wenn man eine Chance hat soll man sie ergreifen, man arbeitet eh fast nie mehr da wo man es gelernt hat, bzw. was man mal gelernt hat..

    Gruß Sascha

  5. Da ich eh gerade hier versauer in Einbeck, habe ich da jetzt einfach auf gut Glück hingeschrieben. Wie ich das alles realisieren soll, wenn es wirklich klappen sollte…DAS weiss ich auch noch nicht. Aber irgendwann muss man auch mal soetwas machen und sich in die Welt stürzen.

  6. Naja, du kannst dich ja auch auf den nächsten Praktikantenplatz bewerben. Also als Nachfolger vom Ole-Nachfolger :-) Da bist du dann wenigstens der Erste und hast Zeit deine Ausbildung abzuschließen :-)

  7. Klar, alles, was du bieten kannst. Wenn Du Bock hast, kann ich dir noch mal den Kontakt zu Alex geben. Das ist der Kumpel von mir, der auch schon hier in Hamburg bei dem krassen Fotografen Assistent war. Der wüsste, wie man sich am besten bewirbt und so. Sag einfach Bescheid.