Relaunch foto-studium.de

Kurze Meldung für alle, die ein Photographiestudium planen oder sich einfach mal etwas über die Möglichkeiten und Orte informieren wollen. Das Informationsportal foto-studium.de hat gerade einen Relaunch gemacht.

Die neue Homepage bietet von der Hochschulsuche, über Informationen zu Bewerbungen und Fördermöglichkeiten, bis hin zu Erfahrungsberichten, Beratungsadressen, Terminen, u.v.m. – somit alles, was ein angehender Student der Fotografie benötigt um sich vor der Einschreibung ausführlich und hinreichend über seinen Ausbildungsweg zu informieren.

Das Portal scheint wirklich sehr umfangreich zu sein und viele Infos zu bieten. Also falls ihr euch in der Richtung schlau machen wollt, ist das sicher ein guter Ort zum Starten.
Ich hätte mir, vor allem nach einem Relaunch, nur ein etwas hübscheres, moderneres Aussehen gewünscht. Aber hier gilt wohl wirklich „content is king“.

Wer von euch plant denn ein Photostudium oder ist gerade mitten drin? Falls ja, wo seid ihr?

Veröffentlicht am Mittwoch, 23. Juni 2010

Kommentare

  1. Oh klasse seite, kannte ich gar nicht, darfür schonmal danke.

    Ich hatte mir überlegt an der Folkwang in Essen zu studieren, während meiner Ausbildung zum Mediengstalter kam ich halt ums fotografieren nicht rum und so entwickelte sich meine Leidenschaft. die Mappe war weitesgehend fertig und ich ging zu einer mappenberatung. (was ich eigentlich jeden wärmsten empfehlen kann)

    Als ich dann dort war, ging es los, nein nicht alleine, neben mir warn noch 4 andere dort um sich ein Urteil des Profs einzuholen. Erst wurder erzählt wer was macht und dann schaute sie mich plötzlich an und meinte: „fangen sie doch an“ aehm ja okey… a4 umschlag auf… ~10 fotos auf den Tisch gelegt und „STILLE“ es war merkwürdig, aber gut.

    Sie zog 3,4 Bilder runter und meinte ich sollte mal etwas dasz erzählen. Ich fing an, sie nickte und kommentierte das die bilder „gut“ seinen. Zu den anderen zählte sie mir noch ein paar fehler auf währned die anderen gespannd zu hörten. Sie gab mir noch den einen oder anderen tip und meinte ich sollte es aufjedenfall probieren. Die Aktion des beschauen und „kritisieren“ dauert gut 15 Minuten. dann war der nächste dran und ich „erlöst“

    Es fühlte sich echt gut an von „so einem“ lob zu bekommen.

    Schweren Herzen entschied ich mich dann doch gegen das Studium, da ich nicht an mein Durchaltevermögen glaubte, Geld mir ziemlich wichtig war was während des Studiums wernige wäre und ich wusste nicht ob ich meine „freizeit“ aufs spiel sätzen mochte…. Leider….

    lg

    markus

  2. Die Seite gefällt mir persönlich nicht wirklich, da sie für mich einfach nur versucht zweckdienlich zu sein, dies ist sie aber nur bedingt. So kann ich etwa verraten, dass die Daten für das Fotostudium, wie es dort aufgeführt ist, welches ich am 16.8 beginne in Kiel (Schleswig Holstein), defacto kein echtes Studium ist. Darüber hinaus sind die Daten an dieser Stelle auch veraltet – man sollte einen relaunch nicht mit alten Daten lostreten.