Werde ein Leica Explorer

Leica verhält sich was „Social Media“ und Verbindungen zu den Menschen angeht sehr klug und vor allem offen, was man von dieser „Luxusmarke“ vielleicht gar nicht erwarten würde. Derzeit sind zwei Projekte im Gange. Berlinspiration und Leica Explorer.

Um letzteres soll es in diesem Eintrag gehen. Leica ruft jeden Fotografen und Blogger dazu auf ein Explorer und Botschafter für Leica zu werden. Insgesamt gibt es zehn Reisen auf den Spuren großer Entdecker zu gewinnen. Dafür gibt es 2000 € für die Reisekasse sowie die neue Leica V-Lux 2 und Ausrüstung (Zelt, etc) von The North Face auch noch mal im Wert von 750 €. Da wird also richtig auf die Pauke gehauen.

Die Reisen finden zwischen Mitte Januar und Mitte Februar nächsten Jahres statt. Um die Chance auf einen Gewinn zu haben muss man sich für ein Reiseziel entscheiden und einen beispielhaften Reiseblogeintrag inkl. Foto oder Video in englisch verfassen und einschicken.

„Je spannender Ihr Eintrag und je besser Ihr Foto oder Video, desto größer sind Ihre Chancen! Natürlich auch gerne mit Links zu ihrer eigenen Seite, ihrem Blog oder ähnlichen Profilen im Internet.“

Einen Blog und Profile im Netz habe ich. Blogeinträge schreiben kann ich auch, mehr oder weniger gut. Der englischen Sprache bin ich in weiten Teilen auch mächtig. Nur habe ich bisher wenig Reisefotografie gemacht.
Die Frage ist doch auch, wie schreibt man so einen Beispieleintrag am Besten. Totaler Fake mit den abgefahrensten Begebenheiten, was dann total spannend ist oder etwas realistisches, auch wirklich gut zum Foto passendes?

Ihr seht schon. Ich habe Interesse daran, dort mit zu machen. Januar/Februar würde mir ziemlich perfekt in den Kram passen und mal mit einer V-Lux 2 unterwegs zu sein und die Welt zu entdecken klingt jetzt auch nicht nach dem schlechtesten Plan. (Auch wenn eine M9 der Traum wäre…)
Ich werde mir jedenfalls mal Gedanken machen und wenn ich eine zündende Idee habe, versuche ich mein Glück.

Aber wie das bei einer solchen Aktion ist, wird es mir da nicht alleine so gehen.

Sollte von euch jemand mit machen, wünsche ich euch viel Erfolg! Und wenn jemand noch einen klugen Tipp für die „Bewerbung“ hat, immer her damit. :)

UPDATE

Interessante Entwicklung in den Kommentaren. Die Reise muss nämlich selbst gezahlt werden und die 2000€ sind lediglich „Taschengeld“, die man als Unterstützung erhält.

Veröffentlicht am Donnerstag, 07. Oktober 2010 | Kommentieren

Kommentare

  1. Habe es auch vor ein paar Tagen entdeckt und werde sicherlich mitmachen. Ãœberlege aber noch, welches Bild ich nehme und wie ich den Text dann dazu schreibe. Real ist da sicherlich besser als fiktiv, denke ich mir.

    Immerhin ist Reisefotografie mein Thema und etwas bloggen kann ich wohl auch …

    Frage ist nur, ob Leica die Reise komplett bezahlt und 2000 Euro „Taschengeld“ hinzu gibt, oder ob man die Reise selbst bezahlen muss und die 2000 eher als Zuschuss zu sehen sind. In letzterem Fall wäre das etwas merkwürdig, da man bei den wohl anfallenden Reisekosten (man sehe sich nur die vorgeschriebenen Ziele an – z.B. die Antarktische Halbinsel) noch dafür bezahlen würde, dass man für Leica Werbung macht. Wäre also einiges zu klären, sollte man dabei sein …

  2. Die Idee ist genial, Lust und Motivation hätte ich auch, Japan wäre genial und ein absoluter Traum, aber die Zeit, ich müßte Urlaub nehmen…. :((

    Einen Beispieleintrag zu verfassen ist doch simpel. Stell dir einfach vor, du bist ein Ausländer und reist nach Deutschlöand und hättest all das hier noch nie gesehn und die deutsche Kultur (welche auch immer) wäre dir total fremd ;-)

    LG und dir viel Erfolg. Ivan

  3. Danke an Jeriko zu dem Tipp mit den Teilnahmebedingungen und den Kosten (ich hatte es übersehen). Da die 2000 Euro nur Zuschuss sind, ist die ganze Aktion ein Witz! Man bekommt vorgeschrieben wann man zu fahren hat, wohin man zu fahren, wie lange man zu fahren hat, wie oft man zu berichten hat, usw. Selbst für die nötige Hardware und den Zugang zum Internet ist der Teilnehmer selbst verantwortlich (und die Reisen gehen nicht unbedingt dahin, wo an jeder Ecke ein Internetcafé ist). Ich kenne das Reisen mit großer Sponsorenbeteiligung aus eigener Erfahrung – aber das hier ist der absolute Knebelvertrag. Okay, für die, die ohnehin in dem Zeitraum auf Tour gehen und sich vorschreiben lassen wollen, was sie zu tun und zu lassen haben, mag das interessant sein. Aber für alle anderen … Ich werde nicht mehr mitmachen.

    1. Das stimmt. Da muss ich dir recht geben. Da wird es für einen selbst schon ziemlich kostspielig und für Leica wird es ne günstige Werbekampagne. Eigentlich schade. Wobei die Reisezeit eh nicht in meinen Plan passen würde.

    2. Ganz deiner Meinung, wer schon mal etwas weiter weg auf Achse war, weis wieviel das Kosten mag. Die 2000 Flöten Taschengeld sind da ein Witz (z.B. Feuerland ;) ). Es klingt auch sehr nach Knebelvertrag. Andersrum, wenn man wirklich den Zuschlag bekommt ist das natürlich auch ganz gute Werbung.

    3. Ich finde die Teilnahme unter diesen Bedingungen auch nicht hinnehmbar. Die Ziele sind ja alle nicht gerade um die Ecke und teilweise recht speziell und da explodieren die Reisekosten doch sehr schnell. Mich würde es nicht wundern, wenn zum Schluss die Kosten das x-fache von dem „Taschengeld“ sind.

  4. hossa! das sind ja starke Wörter! Also wir suchen keine Sklaven sondern eigentlich Leute, die idealerweise schon einen Reiseprojekt haben und die wir dabei helfen können. Was wir anbieten ist eine V-Lux 2 in Wert von 650€ (eine Tascshe kommt auch noch dazu), North Face Ausrüstung in Wert von 750€ und Taschengeld in Höhe von €2000. Was die Gewinner machen sollen ist bei uns über die Reise während der Reise bloggen. Es ist auch so, daß diese Aktion weltweit läuft und was weit für die einen ist näher für die anderen. Wir haben pro Reise nur 2 Pflichtziele gesetzt. Die restliche Route ist frei. Wir probieren natürlich marketingweise klug zu sein haben aber die höchste Achtung für Bildrechte und für die Blogsphere. Ich hoffe das hilft….

    1. Klingt für Leica durchaus verständlich und sinnvoll. Die ganze Aktion ist wohl einfach eher an die gerichtet, die ohnehin in dieses Gebiet reisen wollen und nicht für die, die gerne mit einer Leica auf Leicakosten eine komplette Reise machen wollen. Die V-Lux 2 und die North Face Ausrüstung bleibt nachher im Besitz des Reisenden?

    2. Der Gewinn kann auch so eine feine Sache sein, wenn es in die (bestehende) persönliche Reiseplanung passt. Keine Frage. Das Problem ist aber, das einem auf der Startseite suggeriert wird, man könne eine dieser Reisen gewinnen – und zwar komplett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.