Der Unterschied zwischen Joey L und vielen Anderen.


Joey L sollte wohl den meisten ein Begriff sein. Wem nicht, der schaut am Besten mal hier vorbei. Jetzt aber zum aktuellen Projekt Faces of a Vanishing World.

Joey war vor einiger Zeit in Äthiopien und hat dort Menschen von verschiedenen Stämmen fotografiert und nicht nur das, er hat auch Freundschaften geschlossen und die Menschen dort wirklich kennen gelernt. Seine Fotos wurden dann in New York als Ausstellung gezeigt, aber jetzt kommt, was ihn von vielen Anderen unterscheidet. Er beendet das Projekt hier nicht, sondern geht noch einen Schritt weiter. Er ist wieder zurück gefahren, diesmal aber mit den fertigen Prints der Ausstellung, die er den Menschen in Äthiopien schenkt. Joey selbst sagt, dass er etwas zurück geben möchte, für das was er bekommen hat. Ich finde das großartig. Es zeigt seine Wertschätzung für die Menschen dort.
Er wurde bei seiner Reise begleitet und das Ganze gibt es nun auf DVD oder als digitalen Download.

Veröffentlicht am Donnerstag, 14. Oktober 2010 | Kommentieren

Kommentare

  1. Ich weiß nicht wie ich das finden soll. Irgendwas sagt mir, dass das Kunstverständnis von im Wald lebenden Stämmen ein erheblich anderes ist, als unseres. Die finden die Bilder von sich vermutlich nicht annähernd schön, sondern einfach nur irgendwie komisch.

    Aber das ist vollkommen an den Haaren herbeigezogen, keine Ahnung was die wirklich denken, aber werweiß.

    Äh.

    Ja.

  2. Kann Joey L ebenfalls mehr als nur Empfehlen und der aktuelle Preis für die neue DVD ist wirklich geschenkt. Ich selber habe mir seine erste DVD schenken lassen, (für einen unglaublichen Preis von $299) und habe es bis heute nicht bereut.

  3. Ich habe die neue DVD letzte Woche erhalten und am Wochenende angeschaut. Ist für den Preis OK, aber guckt man sich wahrscheinlich nicht mehrfach an. Die Videos, die er bei Vimeo eingestellt hat, finde ich besser.

    @Tamer: Bist Du sicher, dass Du die erste DVD hast? Die war grauenhaft dilettantisch, unstrukturiert und enthielt nur ein paar Anfängertipps. Die zweite DVD war dagegen recht gut. Man merkte, das er etwas erwachsener und erfahrener geworden ist und besser kommunizieren kann. 300 USD dafür sind freilich weiterhin grenzwertig.

    @Zoomyboy: Die weit überwiegende Anzahl an Menschen in Afrika hungert nicht. Auch wenn viele Menschen dort nach unseren westlichen, primär materiell geprägten Wertemaßstäben arm sind, führen viele ein glücklicheres und zufriedeneres Leben als die meisten Leute in Deutschland oder Österreich. Nicht zuletzt Joey L. hat den Tourismus- und Fotoboom im Omo-Valley massiv verstärkt und da werden jetzt teilweise 20 EUR pro Foto verlangt und bezahlt. Nicht die schlechteste Einnahmequelle. Es ist nicht so, dass man da einfach mal hinfährt und die lustig aussehenden „Wilden“ mal eben ablichtet. In 5-10 Jahren werden die meisten heute noch traditionell lebenden Völker in Afrika verschwunden sein. Dann gibt es nur noch Folkloreshows für Touristen…

      1. Was ja immer ganz gerne vergessen wird, ist das es auch hierzulande Ethnotourismus gibt. Es ist völlig egal ob sich schwarze Eingeborene mit Schild und Speer oder weiße Eingeborene mit Bömmelhut und Kuckucksuhr zum fotografieren präsentieren ;)

  4. Hallo Martin. Danke, dass Du das vorstellst, ist gut über sowas zu reden.

    Ich weiss nicht, finde es einwenig komisch, wenn er etwas zurückgibt und es dann die Aktion so angepriesen wird…

    Bin da etwas zwiegespalten.

    Finde es zwar gut, dass diese Mensch sehen, was Joey macht – aber das dann auf diese Weise wieder ins Rampenlicht zu stellen macht für mich das Ganze fast einwenig kaputt.

    Das ist aber nur meine meine Meinung ;)

  5. Ich weiß bei sowas nie so recht, was ich davon halten soll. Rankin hat das ja in der Art vor ein paar Jahren im Kongo gemacht – allerdings zusammen mit einer NGO. Letztendlich zählt aber das Ergebnis und wenn sich durch solche Aktionen auch nur ein bischen an der Situation dieser Menschen verbessert, ist das natürlich legitim.

    http://www.oxfam.org.uk/oxfam_in_action/where_we_work/drc/rankin_gallery.html http://www.youtube.com/watch?v=egT4XxYC6Jc http://www.youtube.com/watch?v=2ZGMR-9oXLI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.