Umfrage: Wie nutzt ihr eure Onlinezeit für die Fotografie?

Das wird offenbar die Woche der Umfragen hier auf visuelleGedanken.de, denn ich habe ein paar Fragen los zu werden.

Nachdem es gestern um eure Fotoblogs ging, interessiert mich heute ein anderes, generelles, aber auch internetbezogenes Thema:

Womit verbringt ihr online die meiste Zeit? Bezogen auf Fotografie natürlich.

Fotos anschauen? Fotos präsentieren? Videos anschauen (Behind the Scenes, Screencasts)? Aktuelle Nachrichten suchen? Hardwaretests lesen? In Foren lesen/posten? Ihr führt die Liste fort.

Bin gespannt was ihr fotografisch online so macht statt die Zeit mit Fotografieren zu verbringen. :D

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Oktober 2010

Kommentare

  1. hm…schwierige Frage :-) aber ich versuch mal meine generell fotografisch & designlastiges Onlineverhalten in Punkte zu ordnen… 1. lese ich unheimlich viele Fotografieblogs. Deutsch, englisch und französisch. Das nimmt meineswissens die meiste Zeit ein. Wichtig ist mir hier eigentlich alles… Reviews lesen, Bilder betrachten, inspirieren lassen und Behind the Scenes-Videos ansehen. Somit teile ich hier nicht nach verschiedenen Themen sondern sehe mir querbeet alles an was mich interessiert.

    1. das zweit zeitaufwändigste sind glaube ich Video- & Audiopodcasts die ich mir ansehe bzw. anhöre.

    2. dann kommen eigene Fotos wo besonders bei meinem tumblr die Publizierung bzw. das sharen eigentlich schon fest zum Workflow gehört und der ja mit dem fotografieren des Bildes bzw. mit der Entstehung einer Idee beginnt.

    Das müsste es eigentlich grob gefasst sein ;-)

    Gruß, MatthiasJG

  2. Cooles Umfragethema, da bin ich gern dabei. Wieviel Zeit ich wo genau einsetze kann ich schlecht sagen… Ich bewege mich eigentlich jeden Morgen kurz auf den einschlägigen Photographieblogs u.A. auch visuelle Gedanken. Insgesamt etwa 10 Minuten. Gegen Abend schaue ich auf flickr die Fotos meiner Kontakte durch, kommentiere dort und schaue nochmals kurz über Blogs, wenn mich dort Photographien oder Artikel interessieren lese ich diese. Danach date ich meinen eigenen flickr Strem up und das wars dann.

    Morgens: Blogs lesen: 10 Minuten Abends: flickr Fotos ansehen und kommentieren: 10-15 Minuten Eigene Fotos hochladen / präsentieren: 2-5 Minuten

  3. Blogs zum Thema Fotografie abgrasen und schauen, was gerade „so abgeht“. Dabei sieht man sich unweigerlich zwei drei Fotos an. Einzelne Bilder lade ich nur selten online beziehungsweise dann nur „sehr viel“ auf einen Schlag.

  4. Ich verbringe meine Abende eigentlich meist mit folgenden Dingen:

    1. Fotoblogs lesen
    2. Fotoblogs suchen
    3. HTML & CSS lernen
    4. Website weiterentwickeln
    5. Programme lernen ( Photoshop Tutorials & so) 6.Eigene Bilder veröffentlichen & dafür sorgen das diese auch gesehen werden ( z.B. durch Facebook & Twitter)
    6. Twittern
    7. Ausschau halten nach günstigen Analogen Kameras (:

    So inetwa verbringe ich jeden Abend um die 4-5 Stunden im Internet.

  5. Uff, da stellst du aber Anforderungen an meine „Zeit“Erinnerung… Also bei mir läuft das meiste Abends ab und dann meisten über den ganzen Abend verteilt.

    Ich mach irgendwie alles gleichzeitig und durcheinander.. Ich kann leider gar nicht sagen, was mehr Zeit in Anspruch nimmt. Am wenigsten denke ich das Präsentieren, das hab ich meistens schnell erledigt. Am meisten wohl wirklich das Lesen und Bearbeiten.

    Ich hatte mir für meine Feeds erst Weebly ausgesucht, bin jetzt aber auf den Google-Reader umgestiegen. Zwar nicht schöner, aber wesentlich effektiver. Der markiert mir meine Beiträge automatisch als gelesen. Das spart schon einiges an Zeit!

    Ansonsten, je nachdem wie viel Lust ich habe: das Bearbeiten. Gestern habe ich mich mal 20 Minuten mit dem Bild aufgehalten. Das ist aber ehr nicht die Regel. Bin mehr der Hauruck-Mensch, der alles schnell fertig haben will…

    Und nebenher mache ich noch den Haushalt, fütter meine Schweinchen, koche oder mach sonstwas…

  6. Da ich den gesamten Tag als Webentwickler online verbringe, gibt es bei mir meist keine bestimmten Zeiten, in denen ich mir Dinge ansehe. Ein morgentliches ritual ist es aber auf jeden Fall, eine schöne Tasse Kaffee zu trinken und sich dabei die neusten Blogposts diverser Fotoblogs anzusehen. Ja, auchdeiner ist dabei :-) Da ich fast täglich auch noch Fotos mache, verbringe ich zwiaschendurch oder Abends auch noch einige Zeit mit der Sichtung und Bearbeitung. Auf jeden Fall merke ich deutlich, dass ich mich um ein Vielfaches mehr mit Fotografie und allem was dazugehört beschäftige, als noch vor 1 Jahr. Gruss Alex

    1. Meiste Zeit nimmt das Lesen von Fotografieblogs und Foren in Anspruch.
    2. Danach kommt die Suche nach Inspiration auf flickr, Fotoblogs, 1x.com, etc.
    3. Präsentieren der eigenen Bilder und selbst schreiben von Blogposts.

    Aber das kann sich auch immer mal wieder ändern in der Reihenfolge. Je nach Lust und Laune :-) Gruß Bernd

  7. Fotos der flickr-Kontakte anschauen, eigene Fotos auf Flickr hochladen, Fotos der fotocommunity-Kontakte anschauen (nur weil einige davon kein flickr haben), Foto(grafie)blogs im Feedreader lesen und sehr selten im DSLR-Forum stöbern.

  8. Sehr unterschiedlich meine Nutzung der Onlinezeit. Irgendwie ne gesunde Mischung aus allem: – Bissl trockenes Forengeposte im DSLR-Forum – Bissl kommentieren und posten in Fotocommunity – stöbern und posten bei flickr – stöbern und versinken in 1x.com, meine Inspirationsquelle pur – auf Youtube interessante Videos rund um Fotografie stöbern, seien es Making Ofs oder Photoshoptutorials – natürlich lesen und suchen interessanter Fotoblogs – entsprechend das Pflegen des eigenen Blogs zusammen mit meinem Blogpartner. – ansonsten brauch ich natürlich auch Zeit zum Fotografieren und Bilder bearbeiten :)

  9. also meine daily´s sind:

    1. fotoradar abgrasen
    2. einen eigenen artikel in meinem blog posten
    3. futter für weitere artikel erstöbern
    4. lesen, lesen und lesen (über fotografie und co.)

    ich schaue höchstens 25% der onlinezeit fotos an.

  10. Endlich komme ich mal wieder dazu, eben das gefragt zu machen!!

    Also, meine Aktionen, wenn ich im Netz bzgl. der Fotografie unterwegs bin sind immer:

    • Blogs lesen
    • Fotos anschauen und ggf. in Flickr – Gruppe einladen
    • Tutorials suchen und anschauen

    Und manchmal aber nicht immer: – Eigene Fotos auf Flickr posten – Eigenen Blogpost schreiben – Literatur oder DVDs zu Fotografie suchen