Streetfotografien von Vivian Maier entdeckt

Vivian Maier. Schon mal von ihr gehört? Nein? Das wird sich, wenn man einigen Stimmen glauben kann, bald ändern. Vivian Maier ist vor kurzem im Alter von 83 Jahren gestorben und kurz nach dem Tod der New Yorker Nanny wurden ihre Street Fotografien entdeckt. Wahnsinn. Hatte kurze Zeit etwas Gänsehaut beim Schauen des Films. Bin gespannt was für Fotos da noch ans Tageslicht kommen werden in der nächsten Zeit.

Besucht ganz dringend auch “ihren” Blog.

Kommentare

45 responses to “Streetfotografien von Vivian Maier entdeckt”

  1. Täusche ich mich oder ging das nicht schon einmal Anfang 2010 durch die Gazetten? Oder war das jemand anderes? Die Bilder kommen mir so bekannt vor.

  2. Kai says:

    @Marc: ja, im Herbst 2009. Damals gabs aber dieses Video noch nicht. Sehr cool.

  3. Dan says:

    Egal ob schon mal durch die Medien gegangen oder nicht…

    Ich finde es eine fantastische & wunderschöne Geschichte. Auch ich hatte gerade ein bisschen Gänsehaut…Zeigt es doch, dass es auch in der Fotografie “NoNames” gibt, die Ihr Leben lang fantastische Bilder machen aber nie “groß raus” kommen.

    Um so schöner, dass es Menschen wie den jungen Mann im Video gibt, die (durch Zufall) solch tolle Fotografien entdecken und (wenn auch für einen späten) “Ruhm” sorgen.

    Toll… Danke fürs Zeigen Martin…

  4. Wahnsninn…. DANKE für dien Hinweis

  5. Vivian Maier says:

    […] an Martin Wolf für den Hinweis von Vivian […]

  6. Roland says:

    Da sind echt einige Bilder dabei, welche dich in diese Zeit zurückversetzen, die Stimmung und alles rundherum wurde eingefangen durch das Foto. Einfach super coole Bilder und Respekt der Frau die das Ihr Leben lang durchgezogen hat und der Nachwelt so einen Schatz hinterlassen hat.

  7. Wow. FASCINATING! Das ist wirklich genial.

  8. Padraice says:

    Wahnsinn Geschichte und fantastische Fotos! Vielen Dank für diesen _Artikel,

  9. Frank says:

    Sie ist aus Chicago. Interessant ist auch die Kickstarter Aktion. Schon bei mehr als 70 Tagen Restlaufzeit haben die Beiden mehr als geplant gesammelt. Auch ein Ausdruck des Interesses der Gemeinschaft am Projekt Vivian Maier.

  10. […] )(via) Tags: Vivien Maier […]

  11. […] dem Blog von Martin habe ich ein sehr interessantes Video entdeckt, dass ich euch nicht vorenthalten […]

  12. Benjamin says:

    Sehr beeindruckende Fotos!

  13. Marcus says:

    Das ist ziemlich großartig!

  14. Lars says:

    wirklich beeindruckend! erinnert mich irgendwie an die alten Künstler die auch alle erst nach ihrem Tod zu ruhm gekommen sind …

  15. Mett says:

    Danke für das Video!

  16. Peter says:

    Was für ein Fund! Wunderbare Bilder und eine berührende Story. Vielen Dank, ich hatte vorher nie etwas von ihr gehört.

  17. grossartig! Ich bin sprachlos!! Mit Abstand die schönste Fotografengeschichte von der ich je gehört habe!

  18. Jule says:

    Ich hatte auch nichts von ihr gehört und bin begeistert. Danke für den Tipp!

  19. flovvv says:

    Danke für das Video, Martin. Ja, die Bilder und die Geschichte(n), die dahinter steckt, verursachten bei mir auch eine Gänsehaut. Ganz großes Kino.

  20. Almost Lost – Life & Work of Vivian Maier…

    Did you ever caught yourself dreaming of a big discovery while cleaning up grandma’s attic? The lost Beatles recordings or unknown Monet’s? Well, this is the story for you: Imagine a guy who buys some old boxes at an house & furniture auction an…

  21. Khosrow says:

    ich habe eine sendung im WDR 5 (glaube ich) darüber gehört…die ganze Sache ist mir sehr interessant…Danke für “dein” Film hier…LOL

  22. Sebastian says:

    Ein toller Film :) Danke für den Link.

  23. […] via Streetfotografien von Vivian Maier entdeckt | visuelleGedanken.de. […]

  24. Anna says:

    Wow! Danke für den Beitrag und das Video!

  25. smilla says:

    Danke! Haut mich echt um.

  26. Super sache – Unglaublich das Sie niemanden, oder nur wenigen, ihre Bilder hat sehen lassen. Die Fotos sind sehr wahrscheinleich auch gerade deswegen so brilliant.

    Gruß

  27. B:W says:

    unter der rubrik “einestages” berichtet auch spiegel online über vivian maier:

    http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/20161/das_kindermaedchen_mit_der_kamera.html

  28. […] ich vor ein paar Wochen drüben bei Martin von der unglaubliche Geschichte der Vivian Maier hörte, war ich mehr als gerührt: Eine zurückgezogen lebende “Mary Poppins”, die Zeit ihres […]

  29. […] taucht hierzulande der Name Vivian Maier in den Zeitungen und Fotografie Blogs (stilpirat.de – visuellegedanken.de) im Zusammenhang mit einer unglaublichen Geschichte über das verborgene fotografische Talent des […]

  30. […] erinnert euch vielleicht noch daran, dass ich vor kurzem von der bewegenden Geschichte von Vivian Maier erzählt habe. Wie der Zufall es will findet […]

  31. […] ich vor ein paar Wochen bei Martin Wolf das erste mal was über Vivian Maier las und dann noch das Video sah, bekam ich eine Gänsehaut. […]

  32. […] ich vor ein paar Wochen bei Martin Wolf das erste mal was über Vivian Maier las und dann noch das Video sah, bekam ich eine Gänsehaut. […]

  33. […] offiziellen Blog des Entdeckers (englisch), den Wikipedia-Eintrag (englisch) und den Artikel von Martin zur Entdeckung. Nun zeigt die Hamburger Galerie Hilaneh von Kories in der Ausstellung “Twinkle, twinkle, […]

  34. […] sieht, dass sein Finger bereits den Auslöser drückt, bevor er es wirklich realisiert. Und er gibt Vivian Maier als Inspiration an. […]

  35. […] unglaubliche geschichte von der entdeckung von vivan maier’s fotografischem erbe ging von ein paar monaten wie ein lauffeuer durch die […]

  36. Jesus Christus says:

    Was sind wir Menschen doch! Ein Wohnhaus grimmer Schmerzen! Ein Ball des falschen Glücks, ein Irrlicht dieser Zeit. Ein Schauplatz aller Angst und Widerwärtigkeit, Ein bald verschmelzter Schnee, ein abgebrannte Kerzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *