Endlich, die Finepix X100 kommt.

Nachdem sie letztes Jahr auf der Photokina angekündigt wurde und man einen Prototypen zum Sehen und Anfassen bekam, steht nun endlich der Veröffentlichungstermin: Anfang April wird es die Fujifilm Finepix X100 zu kaufen geben. Kosten wird sie 999 €.

Außerdem wird es noch diverses Zubehör wie zwei verschiedenen Blitze, eine Sonnenblende, einen Adapterring sowie eine Ledertasche geben. 
Die Microsite zur X100 wurde außerdem auch mit Beispielbildern aktualisiert.

Wer mehr und genaueres zur Kamera lesen will, der kann das hier tun.
Ich bin jedenfalls sehr angetan von Aussehen, Größe und Funktion. Mal schauen ob ich mir das gute Ding in nächster Zeit leisten kann.

Es gibt auch ein Promotionvideo, was ich allerdings alles andere als gelungen finde:

Veröffentlicht am Freitag, 11. Februar 2011

Kommentare

    1. Ist aber, ohne die Kameradetails genau zu kennen, die günstigste Variante einer digitalen Meßsucher und eventuell auch nur der Anfang. Wenn mehr Hersteller auf das Prinzip wieder aufspringen, was ich sehr hoffe, werden die Preise auch noch fallen. Der erste Schritt die Messsucher in die digitale Welt zu bekommen, ohne Leica Preise zahlen zu müssen.

      1. Es ist keine Messsucherkamera – lediglich eine Sucherkamera mit einer Liveview-Einblendung. Messsucher bedeutet das beim Fokussieren ein gekuppeltes Mischbild in einem Schärfepatch angezeigt wird… dies ist aber nicht der Fall. Nicht verwechseln!

        1. Wenn das so ist, dann war das wohl Nix mit einer günstigeren Meßsucher Kamera. Wieso baut das eigentlich keiner außer Leica. Das sind doch so viele Menschen scharf drauf, aber nur die wenigsten können können sich eine M8 oder M9 leisten.

          1. Angebot und Nachfrage. Ãœber Leica oder Zeiss muss man nicht diskutieren, genausowenig wie über Ferrari oder Lamborgini. Entweder man hat das nötige Kleingeld, oder eben nicht.

            Leica könnte sicherlich seine Produktion auslagern und die Kameras dann für 1000€ anbieten, aber ist das Ziel des Ganzen? Ich vermute nicht. Leica steht für Exklusivität – diese muss bezahlt werden. Punkt. :)

            Muss es denn eine digitale Messsucherkamera sein? Ist Mittelformat nicht viel reizvoller? Größer? Detaillierter? Ich denke schon – warum sich also mit „lumpigem“ Kleinbild auseinandersetzen (M9), wenn man für das selbe Geld auch eine Hasselblad 500CM mit einem digitalem Digiback austattetn kann? ;)

            1. Die Fuji trifft – meiner Meinung nach – die Zielgruppe der jetzigen DP/PEN-User, welche von den Plastikapparaten wegwollen. Das Objektiv ist lichtstark und die Bedienelemente sind klassisch robust. Aber ob es den Markt umkrempeln wird? Ich denke nicht. :)

  1. wollte ich mir eigentlich auch zulegen … obwohl ich den Preis auch unangemessen finde. Ich denke auch … oder vielmehr hoffe ich, dass andere Produzenten auch auf den Zug aufspringen. Solange werde ich warten, zudem werde ich mir (hoffentlich) am Samstag einen lang gehegten Wunsch erfüllen und mir eine analoge MF Kamera zulegen.

    1. Ja, erfüll dir den Traum! :) Ich bin seit kurzem auch auf eine 6×6 umgestiegen – finde das fotografieren damit super angenehm und viel spannender als mit einer Dslr… merkwürdig.

  2. Wer schreibt hier was von Messsucher? DAS IST KEINE MESSSUCHERKAMERA… Messsucher – wie Leica M oder Zeiss Ikon – besitzen ein gekuppeltes Mischbild, welches via Patch im Sucher das Scharfstellen ermöglicht. Fuji hat hier ein schönes Stück Sucherkamera gebaut, Messsucher ist es allerdings nicht.

  3. „Die X100 kommt“ – schön wärs.

    Also, wir nähern uns Ende April an und die Kamera scheint eigentlich nur Vaporware zu sein. Nirgendswo verfügbar, in Berlin hat kein einziges Fotogeschäft nur ein Exemplar. Bei Amazon.de ergibt die Suche nach “Fujifilm X100″ nur Displayschutzfolien – die Kamera ist nicht einmal im größten Online-Händler Deutschlands eingespeist. Für eine Kamera die bereits schon im Februar geliefert werden soll. Bei Preissuchmaschinen scheint es in Deutschland die X100 auch nicht zu geben.

    Was ist eigentlich los hier? Ich jedenfalls habe meine jetzt bei Amazon.co.uk bestellt. Wenn ich dort die Bestellung auch storniere, so erfahre ich wenigstens vorher wann die Kamera lieferbar ist.

  4. Hat jemand hier schon die X100 erworben? In Berlin kann ich kein Geschäft finden die diese Kamera anbietet. Ãœber Amazon auch nicht.