Ein bisschen Farbe hat noch niemandem geschadet.

Tüdeldü, da bin ich schon wieder. Mir mehr Fotos. In Farbe. Man muss sich ja auch mal was trauen und neue Wege gehen. Oder so.
Alle Fotos kommen aus meinem kleinen Ricohschatz und ich habe einfach mal versucht trotz hoher ISO, Farbrauschen und anderen Widrigkeiten vernünftige Farbfotos aus den DNGs zu machen. Dank der fantastischen Lightroomentrauschung (ist das eigentlich ein Wort?) ist das auch ganz gut möglich.

Bei uns ist es jetzt halb elf mittags und wir gehen heute mal ein Bisschen später los, da wir einen längeren Abend planen und außerdem noch etwas in der digitalen Dunkelkammer verbringen wollten um euch weiter mit Fotos zu versorgen.

Ich hoffe, das macht euch so glücklich wie mich.
Heute steht dann, so Gott will und es nicht regnet, Ground Zero und der Central Park an. Damit hätten wir dann die Must-haves durch und immernoch den kompletten Freitag vor uns. Langweilig kann uns hier aber ohnehin nicht werden.

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. Mai 2011

Kommentare

  1. Scheinst viel Spaß in NYC zu haben. Die Bilder zeigen das jedenfalls. Kann ich allerdings auch gut verstehen ;) Viel Spaß noch, weitere schöne Bilder und grüße an den anderen Martin :)

  2. Tolle Stimmung in der U-Bahn, die du da eingefangen hast. Habe das in New York geliebt. Hätte den ganzen Tag im Underground verbringen und Leute beobachten können.

  3. Die s/w – Streets gefielen mir eigentlich ganz gut. S/w und „Street“ gehören, für mein Empfinden, auch irgendwie zusammen (Kann nicht wirklich begründen warum) ABER ich muss sagen, dass mir die Farb-Streets bisher am besten gefallen. Haben irgendwie mehr „Tiefe“ (?) Auf jeden FAll super Eindrücke! Weitermachen ;)

  4. Klasse Serie, gefällt mir sehr gut und deckt sich mit meiner Erinnerung an NY. Das vorletzte Bild find ich richtig stark – also noch stärker als die andren ;)

    Noch einen schönen letzten Tag da drüben und viele Grüße!

  5. Diese Serie gefällt mir von allen Serien aus NY bis jetzt am besten, besonders das letzte Bild und das Bild mit dem Mann mit dem Regenschirm. Mich würden noch mehr Beschreibungen deiner Erfahrungen interessieren: Wo sind die Schwierigkeiten bei dieser Art der Fotografie, wie reagieren die Leute oder reagieren sie gar nicht. Was macht dir am meisten Spaß, was am wenigsten… Aber ich kann natürlich verstehen, wenn du zum Aufschreiben dieser Erfahrungen erst in Deutschland kommst.

  6. Hmm, ich kann mit den meisten Bildern nichts anfangen, nur die letzten zwei mag ich wirklich. Vermutlich muss man einfach selbst in NY gewesen sein um das fühlen zu können, was du gefühlt hast, als du die Bilder gemacht hast. :) Soll nicht böse gemeint sein, der Kommentar, bin nur ehrlich und schreibe, was ich denke.

    Liebe Grüße und noch ganz viel Spaß â€žda drüben“, Katharina

  7. ich finde die art der farben einfach nur gut…und das foto mit dem regenschirm hat es mir besonders angetan warum auch immer. irgendwie hab ich immer das gefühl also gerade wenn ich farbfotos von der reise von dir sehe das ich in der zeit zurück reise…mir fehlt fast nur noch der „SHAFT“ zum glücklich sein…aber dafür zieh ich mir jetzt das „SHAFT THEME“ rein beim nochmaligen betrachten….so

  8. Dem allgemeinen Lobgesang kann ich mich leider nicht so ganz anschließen. Die meisten Fotos sind für mich einfach nur abfotografierte Menschen – in einer Stadt. Wenn ich nicht wüsste, dass es NY ist, ich könnts nicht sagen. Wo sind die Häuserschluchten? Die „yellow cabs“? Die Landmarken?

    Oder hebst du dir die besten Shots bis zum Schluss auf?

  9. Dass du den Leuten einfach direkt ins Gesicht fotografierst. Finde ich total gut. Hast du da noch keine schlechten Erfahrungen gemacht? Wenn vor mir jemand mit einer Kamera stehen würde, würde ich schonmal nachfragen was er da macht bzw. ggf auch ziemlich klarmachen, dass ich darauf keine Lust hätte. Wir gefällt das Bild vorm Jewish Center ziemlich gut. Und das zweite Bild. In der U-Bahn.

    1. genau das ist der grund, warum ich zur panasonic gf1 greife. da kann man so tun, als wenn man sich mit den kameraeinstellungen auf dem rückwärtigen display beschäftigt und kann dann im geeigneten moment den auslöser drücken.

  10. Echt tolle Bilder! Mir persönlich gefallen jedoch die schwarz-weiß Bilder besser. Ich bin schon ganz gespannt auf die restlichen Fotos. Das Lady Gaga Plakat hat sich auch auf ein paar meiner Fotos geschlichen :) Hängt ja auch überall…

  11. Die öffentliche-Verkehrsmittel-Fotos sind ganz nach meinem Geschmack. Auch das letzte Bild gefällt mir gut. Manche der Farbfotos sind mir doch zu bunt – zuviel Input für meine Augen.