Mit der x100 in Kassel

Seit Freitagabend bin ich nun also stolzer Besitzer einer Fujifilm x100.
Samstag hatte ich sie dann das erste mal vor dem Auge und unterwegs dabei. Heute war ich dann mal für eine gute halbe Stunde draußen um mich mit der neuen Kamera vertraut zu machen. Und ja, sie macht Spaß! Der Autofokus ist in der Tat nicht der schnellste, zwingt mich aber zur Entschleunigung und zum besseren Antizipieren von Situationen.
Ich habe noch etwas Probleme den richtigen Ausschnitt im Suche zu finden. Also irgendwie landet nachher mehr auf dem Bild als mir das Rechteck anzeigt. Da muss ich noch irgendwas umstellen oder dahinter kommen, was da verkehrt läuft.
Ansonsten scheint es, als wäre die Naheinstellgrenze alles andere als nah, was ein Bisschen schade ist. Werde da aber noch mal recherchieren.

Mehr kann ich bis jetzt noch gar nicht sagen. Wichtig ist: Es macht Spaß mit ihr herum zu laufen und Fotos zu machen. Weitere Erfahrungen und Gedanken sobald ich etwas mehr Zeit mit der Kamera verbracht habe. Das Ding könnte echt „meine Kamera“ werden.

Und jetzt gibt es einfach mal die ersten Fotos aus der x100. Seit langem nun auch mal wieder Farbe.

Kommentare

  1. Wenn man näher dran will, muss man in den makro modus schalten (ab ca. 80cm), dann gehts bis auch 10cm ran. Oder eben per MF.

    und wenn der ausschnitt wirklich 1:1 sein soll, bietet sich der EVF an ;)

      1. jo. kannst aber auch per MF mit der AFL Taste bis zur Naheinstellgrenze fokussieren, dann geht auch der OVF. Hast dann halt u.U. zuviel Parallaxverschiebung, die der Rahmen nicht mehr korrigieren kann.

  2. „Also irgendwie landet nachher mehr auf dem Bild als mir das Rechteck anzeigt.“ Das liegt an den 90% Sucherabdeckung, wenn ich mich nicht täusche. Wenn das sich wie mit einer normalen slr verhält lässt sich das auch nicht ändern?!

  3. Sind die Bilder denn straight out of Cam? Also die jpgs der Cam oder hast du in der RAW Konvertierung ein bisschen was an Kontrasten und Farben gedreht?

    Gefallen mir gut auf den ersten Blick! Auch haben will… :P

  4. Ohja, gefällt. Und endlich mal wieder Farbe ist auch sehr schön.

    Hat die Naheinstellsgrenze nicht etwas mit dem Objektiv statt mit der Kamera zu tun?

    Und wegen des Suchers schließe ich mich Rafael an, da ich auch denke, dass das mit diesen 90% zu tun hat, die man von Crop-SLR so kennt. Lasse mich aber eines Besseren belehren, wenn dem so ist.

  5. Sehr sehr schön, gefallen mir schon recht gut. Die Straße zum Herkules habe ich genau am Ãœberweg vor dir letzte Woche überquert. Wäre die Gegend eine bessere würde das Bild noch an Charme gewinnen, aber deinen Teil hast du gut gemacht thumbs up ;-)

  6. Wenn ich hier und heute ehrlich bin, dann bin ich enttäuscht. Ja trendy sieht sie aus aber die Qualität bei den gezeigten Fotos rechtfertigt für mich in keinster Weise den Preis oder den hype. Und alles nur dem Trend nach zu machen ist auch nicht wirklich mein Ding aber so ist das halt. Ich bin dennoch gespannt auf weitere Fotos die aus dem Ding kommen vielleicht ist es auch nur Ãœbung mit den neuen Umständen. Aber so wie die Fotos aussehen, komme ich ins Grübeln.

    Schwer enttäuscht sage ich tschüss …

    1. was hast du denn erwartet? das teil ist ja kein zauberapparat, sondern ne Kamera mit APS-C Sensor und 23mm 2.0 Objektiv.

      Das Objektiv ist kein schlechtes (bestätigt ja so gut wie jedes review), und ich sehe hier auf den Bildern auch keine Schwächen des Objektivs (ist bei der Bildergröße ja eh kaum möglich).

      Wenn ich das richtig sehe, sind die Bilder nachbearbeitet, insofern kann man daraus auf Farben etc. auch keine Rückschlüsse ziehen.

      Wer mal mit der Kamera fotografiert hat, wird den Hype entweder gerechtfertigt finden, eben weil sie so aussieht, sich so anfühlt und nen einzigartigen Sucher hat oder merken, dass man damit auch keine besseren Bilder als mit ner DSLR machen kann, und dass zudem alles noch viel umständlicher ist.

      1. @Marco du keine Ahnung was ich erwartet habe und das es keine Zauberkiste vom Copperfield ist, ist auch mir klar. Dennoch finde ich das Resultat eher unausgewogen, was sicherlich an der eventuellen Nachbearbeitung liegt (wobei ich mich dann frage was soll dann ein erster Eindruck, aber egal).

        Und ich habe auch geschrieben, dass ich abwarte und die x 100 vielleicht Ãœbung benötigt im Umgang daher verstehe ich den Folgeartikel von dir Martin nicht wirklich denn ich habe nachgedacht!

        1. Ich habe nie gesagt ich will euch hier zeigen wie Bilder aus der x100 aussehen. Also unbearbeitet. Ich mache keine Tests oder so ein Unsinn. Es war ein Fotoartikel wie sonst auch, nur diesmal mit anderer Kamera. :)

  7. Ehrlich gesagt weiß ich nicht was du gegen die Bilder hast. Das erste ist für mich unfassbar gut. Irgendwie sticht das unter allem was ich von dir kenne als Anders heraus. Während die andern eher nach dem bekannten Martin wirken, und da wiederum vielleicht nicht zu deinen besten gehören. Sprich: evtl produziert die Kamera bei dir eine etwas andere Sprache, an die du dich vielleicht noch gewöhnen musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.