Ein einziger Scherbenhaufen

Da es offenbar unter iPhone-Besitzern zum guten Ton gehört, habe ich meines am Freitag nun auch endlich zerstört. Naja, zerstört ist vielleicht etwas übertrieben, aber das Display hat jetzt ein paar hübsche Effekte. Absicht war das ganze natürlich nicht.

Ich muss leider sagen, die Fotografie hat mein iPhone auf dem Gewissen. Ich wollte unbedingt im Gehen ein Foto aus ungünstiger Perspektive machen als es mir aus der Hand glitt. omg. Oft schon hat mir das Ohrstöpselkabel das Leben gerettet indem das iPhone noch an ihm baumelte. Leider steckte der Stöpsel noch nicht richtig und somit war auch die letzte Hoffnung dahin als ich meinem kleinen Glaskasten beim Zeitlupenfall zu sah.

Es funktioniert noch, allerdings habe ich jeden Moment Angst mir Glassplitter mit dem Daumen einzufangen oder gleich das Glas gänzlich vom Gehäuse zu trennen. Ganz abgesehen davon, dass die Risse einfach optisch stören.

Eine Reparatur kostet 129€ und wird wohl meine Wahl sein. Solltet sich jemand von euch berufen fühlen mich dabei unterstützen zu wollen, mein PayPal Konto (martin@visuellegedanken.de) nimmt jeden Cent. :D

Kommentare

  1. Erstmal natürlich herzlichen Glückwunsch! :/ Bei so etwas meldet sich immer der Handwerker in mir, aber wenn allein das Ersatzteil schon 89,99€ kostet und man bei dem komplizierten Auseinanderbauen selbst bestimmt ’ne Stunde dran sitzt – ist wohl die gewählte Reparatur der beste Zug, leider.

    1. LCD+Digitizer bekommt man schon für unter 60€ und ein schönes Anleitungsvideo gibts bei YouTube auch – da kann man doch einiges sparen :).

        1. Also ich hab mir das Video mal angeschaut und fand es zwar recht aufwendig, aber problemlos machbar – ne ruhige Hand vorausgesetzt (sollte man als Photograph ja eh haben :)). Schau mal bei ebay, da bietet jemand aus Hamburg das Set für 52,99€ auch zum Abholen an.

  2. Wo lässt du es denn reparieren? Ich war mit meinem 3G bei Gravis bei der Mönkebergstraße und dort wurde es für 50€ repariert. 3G ist ned mit dem 4er zu vergleichen aber vielleicht ist es dort günstiger.

      1. nein mit einem Android-Handy wärst du wohl nie auf die Idee gekommen, Fotos schießen zu wollen – ergo hättest du es auch nicht fallen gelassen :)

  3. Der Vorgänger lag einfach besser in der Hand. Sah vielleicht nicht ganz so cool aus, aber war definitiv nicht so sehr zum Fallenlassen gestaltet. Mittlerweile sieht man so was ja fast täglich in der Bahn :D

  4. also mein i9000 kann ich am laufenden band fallenlassen (was auch durchaus mehrmals am tag passieren kann) und das display ist immernoch 1a. aber ist halt kein iOS druff. ;) … zum glück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.