iOS 5 Fotostream erklärt

Mit iOS 5 und iCloud stellt Apple ein neues Feature vor: Fotostream. Im Grunde sorgt der Fotostream dafür, dass man ein Foto mit irgendeinem iOS Gerät macht und es sofort auch auf allen anderen iOS Geräten und Macs sieht.

Mir war anfangs einige Details nicht ganz klar. Aber jetzt bin ich besser informiert, habe das System verstanden und finde es ziemlich gut.
Deswegen werde ich jetzt versuchen Fotostream für euch anschaulich zu erklären und eventuelle Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

Eins Vorweg: Fotostream ist ein Opt-In-Feature, das bedeutet ihr müsst es selbst aktvivieren. Es ist nicht standardmäßig eingeschaltet.
So richtig gut wird der Fotostream erst mit iPhoto. Es dient quasi als zentrale Bibliothek für alle eure Fotos – egal ob mit dem iPhone, iPad, iPod touch oder eurer DSLR gemacht.

Ein Beispiel

Ihr macht ein Foto mit eurem iPhone. Das iPhone speichert wie schon immer das Foto in der Camera Roll. Gleichzeitig wird das Foto auch im Fotostream gespeichert und in die iCloud gepusht. iCloud pusht das Foto von dort aus auf alle eure anderen Geräte sobald diese sich mit einem WLAN[1. Fotostream läd keine Daten im Handynetz hoch- oder runter.] verbinden und tauchen dort im Fotostream auf. Für alle iOS Geräte bedeutet das, dass das Foto jetzt temporär auf jedem Gerät gespeichert ist. In iPhoto jedoch wird das Foto richtig in die Bibliothek importiert und bleibt dort für immer, bzw. bis ihr es manuell löscht. Dadurch entsteht auf eurem Mac eine zentrale Bibliothek aller eurer Fotos, egal mit welchem Gerät sie gemacht worden sind, sie landen dort.
Der Fotostream kann höchstens 1000 Fotos beinhalten. Das heißt sobald ihr das 1001 Foto in den Fotostream pusht, egal von welchem Gerät aus, verschwindet das erste Foto daraus und ist in diesem Moment nur noch auf dem Gerät gespeichert mit dem es aufgenommen wurde – in meinem Beispiel auf dem iPhone – und natürlich in der zentralen iPhoto-Bibliothek.

30 Tage in der iCloud

Fotos aus dem Fotostream werden 30 Tage in der iCloud gespeichert. Das heißt konkret, dass wenn ihr alle eure Fotos in die zentrale iPhoto-Bibliothek bekommen wollt, müsst ihr spätestens alle 30 Tage und bevor ihr das 1001 neue Foto[2. seit letztem Bilder-Download aus der iCloud] macht, iPhoto starten und die Fotos downloaden.

Fotos auf iOS Gerät speichern

Wie erwähnt werden die Fotos, die ihr mit einem Gerät macht für immer auf eben diesem Gerät gespeichert. Vielleicht macht ihr aber ja mal mit dem iPhone ein total schönes Foto und wollte es auch auf dem iPad langfristig speichern. Kein Problem!
Nachdem das Foto gemacht wurde wird es per Fotostream in iCloud gespeichert und auf das iPad gepusht, sobald sich dieses im WLAN befindet. Hier könnt ihr jetzt das Foto anschauen und mit “Save to Camera Roll” das Foto dauerhaft in die Camera Roll des iPads speichern.

Folgendes führte bei mir anfangs zu Verwirrung: Wenn ihr ein Foto mit dem iPhone macht, ist es im Fotostream und in der Camera Roll und kann auch hier noch mal aus dem Fotostream in die Camera Roll gespeichert werden. Dann hat man das Foto doppelt in der Camera Roll. Das ist natürlich immer auf dem Gerät auf dem ein Foto gemacht wurde überflüssig, weil es dort ohnehin für immer gespeichert wird. Man hätte den Button in diesem Fall auch einfach deaktivieren oder gar nicht anzeigen können.

Zusammenfassung

Ich hoffe das konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. Zum Abschluss noch mal die wichtigsten Punkte als Liste.

Fotostream

  • synchronisiert mit allen Geräten über iCloud
  • maximal 1000 Fotos, die temporär auf allen Geräten zu sehen sind
  • Fotos bleiben auf dem Gerät, mit dem sie gemacht wurden automatisch dauerhaft gespeichert
  • Fotos können aus Fotostream heraus auf jedem Gerät manuell dauerhaft gespeichert werden
  • iCloud speichert jedes Foto für 30 Tage
  • zählt nicht zum 5GB iCloud Speicherplatz

iPhoto und Aperture

  • Fotostream wird erst ab iPhoto 9.2 unterstützt
  • fungieren als zentrale Bibliothek
  • Fotos werden automatisch dauerhaft aus Fotostream in lokale Bibliothek importiert

Veröffentlicht am Donnerstag, 13. Oktober 2011 | Kommentieren

Kommentare

  1. Ich bin jetzt von Lightroom auf Aperture umgestiegen. Mir ist bewusst, dass die Bildbearbeitung nicht so gut ist wie bei Lightroom und ich vermisse auch (noch) einiges. Aber für mich Hobbyfotografen passt Aperture einfach besser. Ich merke, dass ich Fotos weniger in dieses schwarze Loch kippe, in dem die versauern. Die Tatsache, dass der Fotostream jetzt bei mir auch in Aperture läuft, ist da ein willkommener Bonus.

  2. Vermutlich unterscheidet iOS zwischen der Bild“version“ auf dem Gerät und dem im Fotostream, bzw. kann keine Verbindung zwischen beiden herstellen. Will meinen, die Bilder wissen nicht, dass es einen Gegenpart auf der „anderen Seite“ (Camera Roll Fotostream) gibt. Das würde den von dir angemerkten überflüssigen Button erklären.

    Und was machen die Windows-User? :D

      1. Der Button ist gar nicht mal so überflüssig wie er hier dargestellt wird. Es kann ja durchaus passieren, dass man ein Foto in Camera Roll löscht, es sich aber nachträglich anders überlegt… über den Stream kann man es so einfach wieder zurückholen.

  3. @Jeriko: Es gibt ein Tool, das iCloud unter Windows 7 steuert. Für Mail, Kontakt, etc. in Verbindung mit Outlook, für Fotos legt es zwei Ordner an – einen, in dem die Bilder aus dem Stream gespeichert werden und einen zusätzlichen Upload-Ordner. Mittelgut.

  4. Muss man, um Fotostream nutzen zu können, das neuste iPhoto kaufen, also Version ’11 oder gibt es noch eine andere Möglichkeit, die ich grade nicht sehe?

  5. Zu Aperture ist noch zu sagen das der Fotostream nicht mit der Mediathek wandert. Es sei denn man bestätigt das! Dh. Hat man mehrere Mediatheken aus welchem Grund auch immer bleibt der Fotostream nur für eine aktiv.

    1. Das würde ich auch gerne mal wissen. Anscheind ja. Denn wenn ich mal eine Speicherplatzabfrage in Windows für Fotos mache zeigt es ir bei mir 1,5Gb Fotos an. Aber bei iTunes steht 3GB. Also wird wahrscheinlich alles doppelt gespeichert.

  6. Das iPhone pusht also die Bilder in die Cloud und diese wiederum auf die Engeräte.

    Gibt es auch Möglichkeiten die Bilder direkt in der Cloud, online, anzusehen?

  7. Jetzt habe ich z.B. versehentlich ein Foto gemacht oder die Person möchte, dass ich es wieder lösche (nur ein Beispiel). Es ist aber schon in die iCloud gepusht und im Fotostream. Kann ich das Bild da auch wieder entfernen?

      1. Einzelnes löschen ist nicht möglich, wohl aber, den gesamten Photostream zu leeren: Login auf icloud.com -> Klick auf den eigenen Namen -> Erweitert – >Photostream zurücksetzen

  8. Kurze Anregung: Im Changelog von iPhoto steht, dass iPhoto 9.2. (11,99€) die Kompatibilität für iCloud und IOS5 hat. Bedeutet: Wer noch wie ich bei Version 8 ist, wird die iCloud so wie oben beschrieben nicht nutzen können. Stimmt doch, oder?

  9. Und ich sehe das auch richtig, dass ich keine Fotos mehr online veröffentlichen kann? Keine Galerie mehr wie bei MobileMe? Wie löst ihr das Problem, ladet ihr zu Picasa?

    1. Auch das ist korrekt und sehr schade. Ich hatte allerdings vorher kein mobileme und für mich ist es daher nicht wirklich ein „Verlust“. Paddy von neunzehn72.de hat verschiedene Dienste getestet um die mobileme Galerie zu ersetzen. Schau dich mal bei ihm um.

      1. Danke und echt schade… Weißt du, ob man iCloud und MobileMe parallel betreiben kann? Evtl. hat Apple ja ein Einsehen und liefert das noch nach. Solange würde ich gerne weiterhin Mobile-Me-Gallerien nutzen

        1. Die MobileMe Galerie und iDisk bleibt auch nach dem Umzug zur iCloud noch bis Mitte 2012 parallel bestehen. Die übrigen Funktionen wandern in die iCloud. Mitte 2012 wird lt. Apple endgültig Schluss sein mit MM.

        2. Geht auf dem iPad leider nicht parallel – wenn der MobileMe Account auf iCloud umgestellt wurde, kann man diesen nicht mehr für die Galerie App unter iOS (5) aktivieren. Somit kann man auch keine Photos mehr dorthin senden

  10. Ich finde die photostream Bilder nicht in der iPhoto Library. Wo ist der Speicherort wenn man die Bilder evtl. vom Rechner schicken will ?

    LG Perthro

  11. Ich Dummerchen kapier das nicht ganz: Ich mach ein Foto mit dem IPhone, es wird in der Camera Roll gespeichert, zugleich auch im Fotostream, und von dort via WLAN an verbundene Endgeräte geschickt?! So weit richtig denke ich – aber, wo find ich nun die Fotos auf meinem Endgerät, einem normalen Laptop (kein Mac)? Im ITunes ist nirgens ein Reiter, und auch auf icloud.com scheinen die Fotos nirgens auf, nur Kontakte, Mails usw., aber keine Pics?! Mache ich etwas falsch, oder benötige ich noch irgendeine Software?

      1. Super, danke, danke, danke, jetzt gehts! Warum aber eigene Klingeltöne nicht mit Sync. werden wenn man das IOS 5 raufläd, das weiß wahrscheinlich keiner?! Gehört auch nicht in diesen Thread eigentlich, aber mir ist’s nur grad aufgefallen, als ich einen Anruf bekam. ;-)

  12. Was passiert eigentlich mit fotos, die ich in aperture oder iphoto bearbeite? Werden diese Änderungen in die cloud gegeben und die bilder damit auch bspw. im iphoto meiner Frau aktualisiert?

    1. Am iPhone/iPad nicht, soweit ich weiß. Aber am Mac müsste es funktionieren, wenn du die betr. Fotos einfach neu in iPhoto reinziehst; neu in iPhoto importierte Fotos erscheinen ja auch im Fotostream.

  13. Bei mir dauert es ewig bis ein Foto in iPhoto erscheint. Wenn ich mit dem iPhone ein Foto schließe dann dauert es bestimmt an die 10min. bis es in iPhone unter „Fotostream“ erscheint. Das ist doch nicht normal oder?

    1. Ist hier auch manchmal so. Ich glaube das liegt daran, dass das iPhone nur wenig Ressourcen nutzt um den Upload zu bewerkstelligen. Außerdem sind die Fotos auch nicht gerade sehr klein.

  14. Wenn ich ein eigenes, neues Album auf dem iPhone unter Fotos anlege und dort Bilder aus dem Stream hineinkopiere, bleiben die dann nach 30 Tagen noch im Album oder werden die ebenfalls gelöscht?

      1. Dann werden sie sicher auch in die Camera Roll mitgespeichert, denn in den Alben selbst liegen ja eigentlich gar keine Bilder. Oder?

          1. … was aber blöd ist. Ich lösche bislang regelmäßig alle Bilder in der Camera Roll und verteile sie manuell auf Alben (unter Eigene Bilder, die ich dann synce) – gerade um die Camera Roll nicht so voll zu haben. Ist m.E. schlecht gelöst von Apple.

  15. Hi, also ich überlege extra deswegen auf iLife 11 up zu graden. Entsteht den in iPhoto ein extra Ordner mit Namen „Photo Stream“ in dem auch nur immer diese 1000 Bilder zu sehen sind wobei die Bilder auch dauerhaft in einem anderen Ordner gespeichert werden (alle eben) oder wo bzw. unter was werden die Bilder in iPhoto importiert?

    Vielen Dank schonaml…

    1. Du hast links in der Sidebar einen Menüpunkt Fotostream, in dem dir die Fotos aus dem Fotostream angezeigt werden. Ich habe noch nicht über 1000 Fotos da rein geworfen, daher weiß ich nicht genau wie es sich verhält, bin mir aber ziemlich sicher, dass dort immer nur die 1000 Fotos angezeigt werden, die sich gerade auch wirklich im Fotostream befinden. Ergibt Sinn. Die Fotos werden aber automatisch in die ganz normale Bibliothek importiert und bleiben dort, auch wenn sie nicht mehr im Fotostream sind.

      1. >> Die Fotos werden aber automatisch in die ganz normale Bibliothek importiert und bleiben dort, auch wenn sie nicht mehr im Fotostream sind << … sofern "Automatischer Import" im Bereich "Fotostream" in den iPhoto-Einstellungen aktiviert ist. ;)

  16. Hallo, wie kann ich verhindern, dass Fotos, die bereits in der Mediathek gespeichert sind, wieder in den Fotostream übertragen werden? Und warum betrifft dies dann immer nur bestimmte Fotos????

  17. Kann ich Bilder die ich im Urlaub mit meiner DSLR machen und auf das iPad geladen habe auch über den Fotostream hochladen oder geht das nur wenn das Bild auch mit dem iPad gemacht wurde???

      1. das sollte ich schon wissen bin am überlegen mir ein iPad zuzulegen ziemlich genau aus dem Grund und natürlich um online zu sein im Urlaub. Aber ein Netbook kann das auch und da habe 320Gb speicher und kostet die hälfte, allerdings will ich das nicht unbedingt.

        1. Funktioniert bestens. SD-Karte ins Cam-Kit. Importieren und ab zum nächsten W-Lan. Schwups sind die Bilder im Stream. Viele Grüsse Dirk

  18. Also ich bin mir sicher das ich mir ein Ipad 2 hole. Weis jemand ob es funktioniert das ich importierte Bilder aus meiner DSLR vom Ipad über den Photostream auf meinen PC schicken kann???

  19. Jetzt habe ich noch mal eine Frage zu Fotostream (ich hoffe, dass die noch nicht gestellt wurde): Kann es sein, dass die Anwendungen auf Geräten, auf denen Fotostream aktiviert ist, dadurch langsamer werden? Also „iPhoto“ am Mac und die „Fotos“-App auf iPhone und iPad? Oder bilde ich mir das nur ein? Und kann es sein, dass die Akkulaufzeit durch Fotostream leidet? Ich hab bei mir Fotostream abgeschaltet, weil ich mir zumindest einbilde, dass das so ist. Wäre ganz super, wenn jemand hier dazu was Fundiertes wüsste!

  20. Vielen Dank für Deine Beschreibung!

    Ich selber finde das Prinzip des Fotostreams auch richtig klasse. Das einzige was mich nur sehr stört – und da hoffe ich, dass ihr irgendwie eine Lösung parat habt ;) – ist, dass man nicht einen bestimmten Ordner auf z.B. meinem Iphone für den Fotostream auswählen kann. Also ich würde mir wünschen, wenn das nur mit dem Ordner „Aufnahmen“ geschehen würde, weil ich dort meine Fotos sortiert habe und diese dann auch gerne automatisch in Iphoto auf meinem Mac haben würde. Das habe ich aber bisher leider nicht hinbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.