Ein öffentlicher Brief an Adobe von Scott Kelby

Scott Kelby:

From the information I’ve gathered, it appears to me that this new upgrade policy for the next version of Adobe Photoshop and the Creative Suite (presumably called CS6) will leave a significant number of your customers with no affordable upgrade path to Photoshop CS6 or the Creative Suite.

Scott Kelby richtet als Präsident der National Association of Photoshop Professionals (NAPP) einen öffentlichen Brief an Adobe. Es geht darin um die Änderungen der Upgrademöglichkeiten. In Zukunft soll ein Upgrade auf CS6 nur von CS5, bzw CS5.5 möglich sein. Das bedeutet, jeder der CS3 oder CS4 hat, müsste jetzt noch schnell auf CS5 updaten um günstiger an CS6 kommen zu können. Macht man das Update nicht, muss man CS6 für den vollen Preis kaufen. Adobe erzwingt also mehr oder weniger ein Upgrade auf CS5, damit man die Möglichkeit hat CS6 günstig zu bekommen, auch wenn noch niemand genau weiß was CS6 bieten wird.

Scott schlägt Adobe einen anderen Weg vor und versucht Adobe ins Gewissen zu reden. Insgesamt klingt der Artikel etwas weinend, kratzt aber am Ende noch die Kurve. Ich bin gespannt ob sich Adobe zu dem Brief äußert.

Veröffentlicht am Montag, 21. November 2011 | Kommentieren

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.