Kamerakonzept: Air Clicker

Stellt euch mal vor ihr bräuchtet um Fotos zu machen nicht mehr wirklich eine Kamera in der Hand zu halten, sondern eine einfache Kamerageste mit der ihr den Rahmen für das Foto anzeigt, würde ausreichen um ein Foto zu schiessen. Genau diesen Ansatz hat das Air Clicker Kamerakonzept von Yeon Su Kim.

Am Daumen trägt der Fotograf einen Ring, der die Kamera enthält und am Zeigefinger einen Clipper, der erkennt ob ihr eine Kamerageste oder eine Videogeste macht und bei imaginärem Auslöserdruck die Aufnahme startet. Die geschossenen Fotos sollen dann per Bluetooth an ein Smartphone übertragen werden.

Sieht aus wie etwas, das man in Sci-Fi Filmen erwarten würde. (via)

Veröffentlicht am Mittwoch, 23. November 2011

Kommentare

  1. Ich bevorzüge etwas wie Brillen und wenn ich zweimal schnell blinke dann ist ein Foto geschafft. Weil mit diesem Konzept brauchst du eigentlich beide Hände um an etwas zu konzentrieren – in einer Hand dieses Gerät, in anderer den Handy.