Warum Fotografen nicht umsonst arbeiten können

Lutz Fischmann:

Wir leben davon, dass wir eindrucksvolle Bilder machen. Wenn wir unsere Bilder nun kostenlos abgeben oder zu viel Zeit für die Beantwortung von Anfragen nach kostenlosen Bildern aufwenden, können wir unseren Lebensunterhalt nicht bestreiten.

Guter Beitrag, den man auch gerne mal direkt an „Kunden“ weiter senden kann, wenn sie um kostenlose Fotos bitten.

Veröffentlicht am Sonntag, 11. Dezember 2011

Kommentare

    1. Moin Simon, ja, den Blog habe ich schon ins Auge gefasst, wusste aber nicht, dass der Text von dort kommt. Ich bin Freitag hier und hätte Lust auf Mittagessen, meld‘ dich doch einfach noch mal per Mail. :)

  1. I just want to mention I am just beginner to blogging and site-building and absolutely savored you’re blog. Most likely I’m planning to bookmark your site . You definitely come with impressive stories. Thanks for sharing your website.