Hochzeitsfotografen zu verschenken

Steffen Böttcher:

Natürlich wollen wir gern eine etwas ungewöhnlichere Hochzeit fotografieren, damit die Fotos möglichst “knallen” Wenn Ihr also vorhabt, in einer “Hütte in einem norwegischen Fjord zu heiraten” oder am “Strand in Malibu” oder “am Nordpol” oder eine “russische Dorfhochzeit” feiern wollt – oder davon gehört habt: bewerbt Euch und erzählt es weiter. Einsendeschluss ist dann, wenn wir was gefunden haben.

Die beiden Hamburger Hochzeitsfotografen Steffen Böttcher und Markus Schwarze verschenken sich selbst. Die beiden wollen unbedingt mal eine Hochzeit gemeinsam fotografieren und bieten in diesem Zuge ihre Dienste kostenlos an. Lediglich Anreise (und Ãœbernachtung) müsste vom Paar übernommen werden, außerdem muss die Hochzeit innerhalb der nächsten drei Monate statt finden.

Solltet ihr eine, im besten Fall eine etwas ungewöhnliche, Hochzeit planen, zögert nicht und bewerbt euch. Was besseres kann euch wohl kaum passieren.

Veröffentlicht am Dienstag, 13. Dezember 2011