Homeoffice

Nach zehn Stunden am Schreibtisch sitzen habe ich abends irgendwann genug davon. Das heißt aber nicht, dass ich genug vom am Bildschirm sitzen habe. Seit vorgestern vorgestern habe ich endlich so ein Laptop „Kühlpad“ damit ich das MacBook ohne mir die Beine zu verbrennen auch im Sessel nutzen kann. Ich habe mich für das Belkin Cushdesk entschieden und es funktioniert super und sieht auch gar nicht so furchtbar aus. Es könnte für meinen Geschmack aber gerne noch kleiner sein, es gibt das Ding aber nur in einer Größe.

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Juni 2012