Ein Statusbericht

Hallo meine Lieben!
Ich bin Martin und das hier ist mein Blog, falls das schon jemand vergessen hat. Hier in Hamburg regnet es seit Tagen – gefühlt Wochen – und passend zum Wetter ist auch meine Stimmung etwas melancholisch. Ich denke an die „alten Blogzeiten“ zurück und da fiel mir auf, dass es hier schon lange keinen persönlichen Eintrag mehr gab.

superReal

Nachdem wir Anfang des Jahres QUOTE.fm abgegeben haben, habe ich einen neuen Job angefangen und bin jetzt Frontend Webentwickler bei superReal. Wir machen in erster Linie Fashion eCommerce Projekte – vom Konzept über Design bis hin zur Umsetzung. Falls ihr da also was braucht, meldet euch gerne bei mir und dann arbeiten wir vielleicht schon bald gemeinsam.

Ich bin jetzt etwa drei Monate dort und habe mich mittlerweile richtig gut eingelebt. Ich kenne die Kollegen und Kolleginnen besser, weiß allmählich über die verschiedenen aktuellen sowie älteren Projekte Bescheid und stecke nun auch in neuen Projekten von Beginn an mit drin. Außerdem ist es mir langsam auch nicht mehr peinlich Unsinn zu reden. Sergej und Ingo wird das sicher schon aufgefallen sein.

The Amazing Web

Ansonsten blogge ich relativ intensiv in englischer Sprache auf TheAmazingWeb.net über Webentwicklung. Von Zeit zu Zeit frage ich mich allerdings wo genau ich damit hin will und ob es klug ist zwei Blogs zu betreiben, von denen eigentlich immer einer etwas leiden muss. Aber das ist immer wieder die gleiche alte Leier. Vielleicht gibt’s da einfach keine optimale Lösung.

Gaming

Ebenfalls sehr intensiv spiele ich Battlefield 3 – vielleicht sogar etwas intensiver als es gut wäre. Aber das bekomme ich sicher wieder in den Griff. höhöhö. Manchmal greife ich auch zu einem anderen Spiel und das alles gibt es dann in unserem YouTube Channel „Saving Princesses“ zu sehen.

Fotografie

Die Fotografie hat in den letzten Monaten etwas gelitten und kam schlichtweg zu kurz. Einfach weil mir nicht so danach war und ich mit vielen anderen Dingen beschäftigt war. Wie das mit der Fotografie und mir aber nun mal so ist, kommt sie unweigerlich irgendwann zurück und das passiert gerade. Ich habe heute die X100 auf die aktuellste Firmware aktualisiert und werde sie, sobald der Regen etwas nachlässt wieder häufiger ausführen.
Ich bin außerdem recht gespannt was genau Leica am 11. Juni vorstellt. Sollte das nichts für mich sein, steht möglicherweise ein Upgrade von der X100 auf die X100S an.

Und weil mir irgendwie der Austausch mit euch etwas fehlt, habe ich heute morgen die Kommentarfunktion wieder eingebaut. Also bitte zögert nicht und sagt was euch auf dem Herzen liegt. Soweit erstmal von mir.

Schön, dass ihr noch da seid. <3

Kommentare

  1. Persönliche Blogposts finde ich gut! Das hat mir in letzter Zeit gefehlt, weil dein Blog früher immer sehr persönlich war, wie ich fand.

    Und TheAmazingWeb.net finde ich ebenfalls gut, deswegen hoffe ich, dass der Blog bestehen bleibt. :)

  2. Ah, die Kommentare sind zurück – sehr gut! Ohne ist ein Blog doch nichts Halbes und nichts Ganzes …

    Bin auch gespannt, was Leica da in Kürze präsentieren wird. Aber so schnell komme ich wohl nicht von Fujifilm los ;-)

  3. Ich finde die Aufteilung deiner Themen auf verschiedene Blogs gut und würde das auch so beibehalten. Mit TAW in der jetzigen Form verknüpfst du dich wirklich gut mit den bekannten Personen der Frontend-Szene. Wäre nicht sinnvoll, das aufzugeben, würde ich sagen …

    Da dies ja dein Fotografie-Blog ist, würde mich interessieren, wie du zur X100/X100s gekommen bist und wie du im Vergleich zum Micro-Four-Thirds-System (speziell Olympus) stehst?

    Nach Fotos mit dem iPhone hab ich nun Lust auf eine erste vernünftige Kamera bekommen und mein Favorit ist momentan die ab Ende Juni erhältliche Olympus E-P5 (http://www.dpreview.com/previews/olympus-pen-ep5). Auch, weil ich glaube, mit der guten Objektiv-Asuwahl sehr flexiblel fotografieren zu können und die Kamera selbst vergleichsweise kompakt ist (http://www.hennigarts.com/micro-four-thirds-objektive.html). Wie wäre deine Empfehlung und was sind deine Erfahrungen?

  4. Die X100s kann ich nur wärmstens empfehlen. Sie ist einfach die konsequente Weiterentwicklung. Fuji hat wirklich unter Beweis gestellt, dass sie den Kunden zuhören.

    Für Deine Art der Fotografie dürften sich die Vorzüge gegenüber der X100 (verbesserte Geschwindigkeit / besserer AF) aber in Grenzen halten.

  5. @René: Ich mag die X100 sehr weil sie einen richtigen echten optischen Sucher hat. Ich bin einfach kein Freund von elektronischen Suchern. Außerdem sieht sie super aus. :)

  6. @martin nach viel gelesenem, etlichen videos und dem anfassen der x100s, bin ich nun auch bei ihr gelandet. bin gespannt, was ich als absoluter anfänger damit anstellen kann. mich hat am ende vor allem die bedienbarkeit über die drehschalter, die größe und die beschränkung auf genau eine gute festbrennweite überzeugt. ich hoffe, damit besser in die manuelle fotografie einsteigen zu können. mal sehen, vielleicht schreib ich auch mal was dazu :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.