Tschüss Tannfred – Tagebuchbloggen KW 2/52 2017

Tannfred
  • Ich habe David Cutter wiederentdeckt.
  • Erste Arbeitswoche in 2017 ist rum und es lief nach leichten Startschwierigkeiten eigentlich gut.
  • Mittwoch spontan mit meinem Bruder Mittagessen gewesen. War gut mal raus zu kommen, auch wenn es nur für ein kurzes Treffen war.
  • More and less.
  • Interessantes Video zur Zukunft von Städten.
  • vim ist wieder mein primärer Texteditor. Foto.
  • Ich habe mir dieses Kissen zum Geburtstag gewünscht. Am 29.01. werde ich 29.
  • Ich habe diese Woche öfter zum Arbeiten nicht am Schreibtisch gesessen, sondern auf der Couch oder in der Küche. Ich habe das Arbeiten am MacBook ohne externes Display schon immer gerne gemocht weil es automatisch mehr Fokus mit sich bringt. Insgesamt tat es meiner Produktivität auch gut den Ort immer mal zu wechseln.
  • AirPods sind immer noch grandios.
  • Weniger zum später lesen gespeichert, mehr sofort gelesen oder direkt verworfen.
  • Marcel hat das Video seiner Weihnachtsreise veröffentlich in dem ich auch vorkomme.
  • Andreas nimmt sich keine konkreten Ziele für ein neues Jahr vor sondern stellt das Jahr unter ein Motto. Das trifft ziemlich genau wie ich es seit ein paar Jahre handhabe. Dieses Jahr ist mein Leitfaden nicht direkt am 1.1. klar gewesen und er ist es auch immer noch nicht 100%ig, aber es kristallisiert sich allmählich etwas heraus. Es geht um FOKUS. Es geht darum morgens nicht als erstes aufs iPhone zu schauen. Es geht darum während ich einen Film gucke nichts anderes nebenbei zu machen. Es geht darum mich zu konzentrieren, auf eine Sache. Weniger Dinge aufschieben. Nein sagen zu Dingen, aber dann 100% Ja sagen zu anderen.
  • Ich habe mich mal wieder in die Leica Q verguckt. Vielleicht schenke ich sie mir zum Geburtstag.
  • Freitag haben mich meine Mutter und mein Bruder zum Mittagessen besucht. Das war schön. Foto.
  • Samstag wurde Tannfred, unser Weihnachtsbaum, abgeholt.
  • Ebenfalls Samstag und auch Sonntag war mein Bruder wieder zu Besuch. Zum einen weil wir gerne Zeit gemeinsam verbringen, zum Anderen weil das Internet bei ihm (und etlichen anderen: Flächenstörung) seit Freitagmorgen nicht mehr funktioniert und die Telekom es Samstag nicht in den Griff bekam, aber auch entschied, dass sie erst Montag weiter macht.

Veröffentlicht am Sonntag, 15. Januar 2017 | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.