Frodo

Alles hat irgendwann letztes Jahr begonnen als der Wunsch nach einem Hund immer größer wurde. So richtig sicher ob ich mich der Aufgabe und Verantwortung gewachsen fühle war ich mir allerdings noch nicht. Da im Herbst auch erst noch ein Roadtrip mit meinem Bruder in einem Bus nach Dubrovnik, Kroatien und wieder zurück auf dem Plan stand, habe ich das Thema erstmal vertagt.

Als ich dann im November aus der Stadt von Berlin aufs Dorf gezogen bin wurde die Lust auf einen Hund wieder größer, besonders weil ich ihm ein tolles Zuhause im Grünen bieten könnte. Ich habe dann immer mal nach Golden Retriever Welpen Ausschau gehalten, aber es war nie das Richtige dabei, oder sie waren mir zu weit weg.

Dann Mitte Mai habe ich eine Züchterin und Welpen gefunden, die ganz hier in der Nähe sind. Alles passte und ich habe die Kleinen besucht und ab da konnte und wollte ich nicht mehr zurück. Hier kam einfach alles perfekt zusammen. Auch wenn ich immer noch Respekt vor der Aufgabe und Verantwortung hatte, wusste ich, jetzt oder nie.

Ich habe den kleinen Frodo also einige Wochen lang jeden Samstag besucht und am 30. Juni haben mein Bruder und ich ihn dann abgeholt. 😊

Frodo ist jetzt seit schon seit drei Wochen bei mir und er hat mein Leben wirklich komplett auf den Kopf gestellt. Er hat mich schon so manches mal zur Vezweiflung gebracht, aber noch viel öfter zum Lachen und Freuen. Er ist super süß, lieb und neugierig. Ich habe ihn schon so sehr ins Herz geschlossen und freue mich riesig auf alle Abenteuer, die wir noch zusammen erleben werden.

Veröffentlicht am Montag, 22. Juli 2019