Schritte pro Tag seit Frodo

Durch die Arbeit im Homeoffice muss man sich ja irgendwie selbst aktiver um regelmäßige, tägliche Bewegung kümmern. Ich habe es in den letzten Jahren mit Joggen und Fussball-Verein versucht, mit mäßigem Erfolg. In den Wochen vor Frodos Einzug habe ich in unregelmäßigen Abständen Spaziergänge gemacht um irgendwie an die frische Luft zu kommen und mich zumindest ein bisschen zu bewegen. Ich fand das auch schön, aber irgendwie so alleine auch ein bisschen komisch.

Seit Frodo bei mir ist gehe ich jeden Tag zwei oder drei mal mit ihm spazieren. Als er noch ganz klein war kürzer, mittlerweile immer länger und weiter. Da ich nahezu immer mein iPhone mit rum trage habe ich das ganze in der Health App schön aufbereitet und erfreue mich regelmäßig an immer größer werdenden Balken.

Übrigens hört man ja immer mal wieder, dass 10.000 Schritte pro Tag die empfohlene Menge ist. Das ist allerdings wissenschaftliche überhaupt nicht begründet. Die Zahl stammt, soweit meine Recherche, aus Japan und tauchte zum ersten mal 1964 bei den Olympischen Spielen auf. Da kam ein Schrittzähler mit dem Namen „Man-po-kei“ auf den Markt und „Po“ bedeutet „Schritt“, „kei“ steht für „Maß“ und „man“ für die Zahl 10.000.

Tja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.