Photokina, Tag 1 3/4

Hallo Freunde! Es ist mittlerweile Samstag, 17:13 Uhr und ich sitze auf einer Couch beim Photocamp. Entschuldigt, dass ich mich erst jetzt hier für alle zu Wort melde.

Freitag sind wir (der Fotografdracula und ich) also um 6:45 mit einem EC nach Köln gefahren. Begrüßt von Regen haben wir uns erstmal in ein Restaurant verkrümelt. Ich aß einen sau leckeren Burger. Nicht, dass es für die Photokina wichtig wäre.

Also zurück zum Thema. Photokina. So gegen 13:30 kamen wir dann auf dem Messegelände an. Groß und voll. Mir zu voll. Was auch einer der Gründe ist, wieso ich mich nicht lange an irgendwelchen Technikständen aufgehalten habe. Mal kurz bei Canon und bei Nikon drüber geschaut, mehr aber auch nicht. Die bereits viel diskutierte Fuji Finepix X100 gesehen, angefasst und durch geschaut. Tja, ist noch ein Prototyp und von daher kann man da nicht viel sagen außer, dass sie echt schick ist. Als Preis werden 1000 € gemunkelt.

Halle 1 gefiel mir sehr gut. Viele, auch internationale, Fachhochschulen stellen dort Fotoarbeiten aus und bieten Infos zu ihren Studiengängen. Wir, es kamen noch Oliver und Pablo dazu, hörten uns auch einen Vortrag über die FH Hannover an, die sich auf Fotojournalismus spezialisiert hat. Die ausgestellten Fotos sind großartig und mein Interesse ist mehr als geweckt. Der Vortrag allerdings bot mir persönlich kaum neue Infos und war extrem monoton und daher etwas langweilig. Nungut.

17 Uhr großer Auftritt von Kai Müller bei Leica, der über sein Projekt Sonic-Iceland erzählte und Fotos zeigte. Hatter gut gemacht. Vorher spielte ich noch etwas mit der D-Lux 5 und der X1 rum. Die X1 gefällt mir echt gut, aber der fehlende Sucher geht gar nicht. Traf dort auch Christoph, Martin Huelle und Marc.

Den Abend verbrachte ich mit Kai Kölsch trinkend und Hausmannskost essend in der Braustelle. Toller Laden; rustikal, einfach, authentisch und lecker. Kölsch schmeckt, bricht einem aber das Genick, weil die Gläser so schnell leer sind und man nicht merkt, wie viel man eigentlich trinkt. So ging es auch mir.
Eigentlich kam ich zu einer guten Zeit bei Yannick in der Wohnung an und ich hätte den Tag dort beenden können. Tat ich aber nicht und traf mich noch mit Martin Holzner, Chris Werlin und weiteren Leuten, die ganz um die Ecke in einer Bar saßen. Und wieder gab’s Kölsch.

Nach zu wenig Schlaf und zu viel Alkohol klingelte mich mein Wecker heute früh raus. Um 9:30 wollte ich ja schon wieder beim PhotoCamp sein. Es grenzt eigentlich schon an ein Wunder, dass ich pünktlich dort war. Zu gebrauchen war ich aber bis heute Mittag zu rein gar nichts. Mir ging es ganz fürchterlich und die einzige Höchstleistung, die ich vollbrachte, war Existieren.

Von 13 bis 14 Uhr sahen wir dann einen Vortrag von Joe McNally. Cooler Typ, auch live. Einiges was er erzählte wusste man, wenn man seinen Blog verfolgt und seine Bücher gelesen hat. Gelohnt hat es sich dennoch in jedem Fall.
Danach noch kurz Calvin Hollywood ein bisschen zugeschaut, Heiko Keim getroffen und wieder zurück zum PhotoCamp. Hier noch einen Vortrag angehört und jetzt sitze ich hier und tippe diesen Text. Der auch viel länger geworden ist als eigentlich geplant.

Von daher. Danke für’s Lesen bis hier hin. Heute Abend lasse ich es ganz gemütlich angehen und morgen freue ich mich auf das geplante Treffen mit diversen Bloggern/Fotografen/Twitterern.

Sollte ich irgendwen oder irgendwas vergessen haben. Nicht böse sein. Ich bin müde.

Tschö!

Mein Wochenende.

calvin_schepi

Am vergangenen Wochenende war es hier recht ruhig. Ich war in der Heimat bei Familie und Freundin und habe das Dorfleben mal etwas genossen. Jetzt geht’s aber wieder mit Karacho vorwärts.

Wie es der Zufall wollte, waren Calvin Hollywood und Michael Schepers (bekannt als Schepi) am Karfreitag in Kassel, da Calvin Samstag einen Hands On Workshop gehalten hat.
Kurzerhand wurde also ein Treffen am Abend im Bolero organisiert, zu dem mehr Besucher kamen, als ich erwartet hätte. So war es aber eine gesellige Runde aus ca zehn Mann, später auch mit einer Frau.

Wir haben gut gegessen und viel gequatscht. Ãœber Privates und natürlich Fotografie und Photoshop.
Calvin und Schepi sind beide super nette, lockere und witzige Menschen, die ich hoffentlich bald hier in Hamburg wieder treffen werde.
Also solltet ihr mal von einem solchen kurzfristigen Treffen Wind bekommen, einfach mal hin gehen und Spaß haben.

Mir fiel außerdem auf, dass ich dringend ein kleines Portfolio mit Fotos auf dem iPhone brauche. Scheinbar macht man so was jetzt, und irgendwie ergibt es ja auch Sinn.
Habt ihr immer auf irgendeinem Medium Fotos dabei, die ihr mal schnell zeigen könnt?

Und hier noch mal ein Foto der Runde, gemacht von Schepi:

kassel_gruppe

Mein Beitrag zum Calvinhollywood-Contest

Contest_New_York_3

Vorgestern habe ich euch noch auf den Contest bei Calvin Hollywood aufmerksam gemacht.
Ich habe meine Version fertig und abgeschickt. Ich habe zwei völlig unterschiedliche Looks gemacht, die Menschen bei Twitter gefragt was sie besser finden und dann einen Mix aus beidem gemacht. Das ist auch schon eingereicht. Auch wenn mir gerade auffällt, dass es runterskaliert an manchen Stellen schon fast zu stark bearbeitet aussieht.

Wenn euch genaueres zur Bearbeitung interessiert. Fragt einfach, könnte es auch mal ein einem kurzen Screencast vorstellen.

Einsendeschluss ist der 8. März. Ihr habt also noch ein bisschen Zeit, falls ihr mitmachen wollt.

Ich bereite mich dann jetzt mal auf den Abend vor. Werde wohl kurzfristig auf einer Modeparty fotografieren. Fotos dann eventuell morgen. ;)

Nachtrag. So sieht das Originalbild aus:

Contest_New_York

Contest: Bearbeite ein Foto von Calvin Hollywood

Contest_New_York_big

Vor einer Weile hatte ich hier ja mal eine Aktion, bei der ihr ein Foto von mir im RAW Format bekommen habt, es bearbeitet habt und nachher Gewinner gekürt wurden.

Eine solche Aktion findet jetzt auch drüben bei Calvin Hollywood (Interview) statt. Es stellt ein Foto aus New York als hochauflösendes JPG zur Verfügung. Jeder kann es downloaden, bearbeiten und einreichen. Der Preis steht noch nicht fest, aber es geht hier auch einfach nur um den Spaß an der Sache und natürlich Ruhm.

Ich habe mir das Foto eben mal runtergeladen und werde mich die kommenden Tage mal daran auslassen.
Macht doch auch mit!

Event TION 2010

Der obige Teaser sagt eigentlich nocht nicht viel aus. Er zeigt eigentlich nur welche Referenten euch auf der TION 2010 erwarten. Also im Grunde alles was Rang und Namen in der deutschen Photoshop und teilweise auch Fotografieszene hat. (Calvin Hollywood verriet schon, dass bald ein weiterer, besserer Trailer erscheinen wird.)

Das erklärt im Grunde auch schon was die TION sein wird

Nämlich ein Event für Photoshop und Fotografiebegeisterte. Dabei soll jeder angesprochen werden, vom ambitionierten Einsteiger bis hin zum Profi.
Das ganze Event wird zum einen von Video2Brain und zum Anderen von Calvin Hollywood auf die Beine gestellt. Letzterer erzählte gestern Abend in einem kleinen Vortrag für eine handvoll Leute etwas mehr zum Event und man merkt wirklich wie wichtig es ihm ist und wieviel Herzblut er da reinsteckt. Zum kompletten Artikel →

Fotograf und Photoshopkünstler Calvin Hollywood im Interview

calvin_hollywoodMartin Wolf: Hallo Calvin! Du bist zwar recht bekannt in der Fotoszene, aber stell dich doch meinen Lesern nochmal kurz vor.
Calvin Hollywood: Ich würde mich selbst als Künstler bezeichnen und fotografiere überwiegend Menschen. Den Schwerpunkt setze ich in die digitale Bildbearbeitung mit Photoshop.
Ich bin zudem Trainer, Autor und Forenbetreiber.
Mehr Infos über meine Person gibt es auf meiner Homepage.

MW: „Calvin Hollywood“ ist, wie ich weiß, nicht dein echter Name. Wie kamst du auf diesen Künstlernamen?
CH: Calvin war eine von zwei Wahlen im damaligen Englischunterricht. Ich hätte auch Brian Hollywood heissen können. :)
Wie Hollywood entstanden ist weiß ich selbst nicht mehr genau.

MW: Wie bist du zur Fotografie gekommen?
CH: Ãœber Photoshop. Ich benötigte Bilder, welche ich bearbeiten kann. Aus diesem Grund habe ich mit der Fotografie begonnen.

MW: Neben der Fotografie selbst bist du besonders für deine Photoshopkünste bekannt. Was fasziniert dich am Meisten an Photoshop und der digitalen Bildbearbeitung generell?
CH: Es ist beeindruckend wie man mittels Photoshop seiner Phantasie ein Bild geben kann. Ich liebe es, die Dinge nach meinem ganz persönlichen Geschmack zu verändern.

Sista_tn

MW: Wie würdest du Deinen eigenen Stil beschreiben? Sowohl fotografisch als auch in der Postproduction.
CH: Künstlich, kontrastreich, malerisch, illustrativ. Und wenn ich noch etwas nennen würde dann auf alle Fälle: Aufwendig :) Zum kompletten Artikel →

Videos vom Calvin Hollywood Event in Hamburg

Zwei Videos vom Event am Samstag.

(via)

Achja, wer findet mich? (ins Bild klicken für Großansicht)

wedel

Rückblick: 13. Juni 2009, CALVINIZE – KREATIVES PHOTOSHOPPEN, Hamburg

clavinhollywood_workshop

Ein paar kurze Worte zum Workshop/Vortrag gestern in der FH Wedel in Hamburg von Calvin Hollywood.

Es war großartig! Calvin ist ein super Kerl, sehr lustig und bringt die Techniken/Funktionen von Photoshop, sowie die Leidenschaft für das, was er tut brutaaal (Insider) gut rüber! Und das für schlappe 30€ für ca. 6,5 Stunden vollgepackt mit Input.
Ich habe mir einige Notizen gemacht und werde sicher mal einiges davon testen. Generell hat es mir viel gebracht. Nicht nur einzelne Techniken sondern für die ganze Herangehensweise an Probleme und die Einstellung, ein Ziel zu haben und das unbedingt erreichen zu wollen.

Danke dafür, Calvin!

Samstag, 13. Juni 2009, CALVINIZE – KREATIVES PHOTOSHOPPEN, Hamburg

calvinize

An obigem Datum bin ich auf einem Photoshop Workshop von Calvin Hollywood. Geht von 12 bis 18 Uhr und kostet 30€. Ich finde das ist ein sehr guter Preis. Das ganze findet in Hamburg in der FH in Wedel statt. Ich werde mit drei Kollegen da sein, von denen auch einer überhaupt die Idee hatte hinzugehen.

Programm sieht wie folgt aus:

11.30 Uhr     Einlass in die Räumlichkeit
12.00 Uhr     Vorstellung der Referenten / Ablauf der Veranstaltung
12.15 Uhr     Grundlagen Photoshops (Tipps und Tricks für schnelles und effizientes Arbeiten)
13.00 Uhr     Beauty Retusche / Fashion Retusche Part I

13.30 Uhr     Pause

14.00 Uhr     Beauty Retusche / Fashion Retusche Part II
14.30 Uhr     Freistellen von Personen und Haaren Part I

15.15 Uhr     Pause

15.30 Uhr     Freistellen von Personen und Haaren Part II
16.00 Uhr     Kreative Techniken / Gestaltung eines Looks Part I

16.30 Uhr     Pause

17.00 Uhr     Kreative Techniken / Gestaltung eines Looks Part II
17.30 Uhr     Persönliche Worte / Tipps zur weiteren Entwicklung / Link und Lektüren Tipps
18.00 Uhr     Offizielles Ende der Veranstaltung

Vielleicht sogar jemand von euch da?
Oder Lust hinzukommen? Dann hier Karte kaufen und Bescheid sagen, dass Du auch da bist. :D