flickr introduces responsive photo page

flickr blog:

Flickr’s “liquid” design adjusts the photo page and image size based on the size of your browser window. With that your photos will look great on a laptop screen, and look even more stunning on larger screens.

While I was thinking about how my perfect photo sharing platform would look like, one of my first thoughts was that it should be responsive. So that’s definitely the right way to go. Applause flickr!
But I have to say the positioning of the ‚comments and faves‘ section is a bit strange.
There is also a blog post about the technical stuff.

Flickr introduces two new photo sizes and a new setting for Pro members

Flickr Blog:

The new sizes are available for all photos that you have uploaded since March 1st. For each photo we are generating the two new 2048 pixels and 1600 pixels sizes unless the uploaded image is smaller on the longer side. These new larger image sizes will make your photos look even more stunning on Flickr.

… and on the iPad.

Say hello to the new Flickr Uploadr

flickr blog:

Today, we’re excited to announce a new feature that will make it even easier and faster for you to upload your photos and share them with the people who matter to you. Introducing the new Flickr Uploadr!

Yesterday Flickr announced their new (HTML5) Uploadr. Looks great as far a I can tell from the images and feature list. The new uploader will be rolled out over the next few weeks. If anyone of you already has it, I would be happy if you share your experience.
There are even more infos on the technical details and a video on the flickr code blog.

500px Plus

500px hatte bisher ja nur die Awesome-Mitgliedschaft, die mit knapp $49,95/Jahr recht teuer war. Jetzt gibt es die gleichen Vorteile, außer dem personalisierten Portfolio, das ich für meinen Teil ohnehin total uninteressant finde, für nur $19,95. Das ganze nennt sich 500px Plus und ist ziemlich attraktiv.
Ich bin nach wie vor hin und her gerissen zwischen Flickr und 500px. Im Moment lade ich aber mehr bei Flickr hoch als bei 500px. Das hat aber keinen objektiven Grund.

Gedanken zu einer eigenen Fotoplattform

Vergangene Woche irgendwann kurz vor Mitternacht hatten Marcel, Philipp und ich die verrückte Idee eine Fotosharingplattform bauen zu wollen – in unserer Freizeit, rein lassen würden wir nur Leute, die zahlen um das ganze Vorhaben zu finanzieren.

Entstanden war das Vorhaben, da wir mit den aktuell existierenden Plattformen wie Flickr oder 500px nicht 100% zufrieden sind und manche Sachen anders machen würden. Allerdings muss man sagen, dass sich 500px gerade in eine wirkliche gute Richtung entwickelt. Dennoch, wir haben ja unseren eigenen Kopf und machen gerne unser eigenes Ding.

Am nächsten Morgen hatte mich das Thema noch nicht in Ruhe gelassen und ich schrieb voller Tatendrang mal eine Stichwortliste zusammen mit Dingen, die mir bezüglich einer eigenen Fotoplattform spontan in den Kopf kamen. Als Marcel dann wach wurde hatte er sich das aber wieder anders überlegt, da eine eigene Plattform wohl das Rad nicht wirklich neu erfinden würde, sondern „lediglich“ bestehende Konzepte verbessern könnte. Da hat er natürlich nicht ganz unrecht. Das Projekt ist also wieder auf Eis gelegt.

Jetzt nach ein paar weiteren Tagen lässt mich das Thema aber einfach nicht in Ruhe. Das heißt nicht, dass ich vor habe irgendwas zu bauen, aber ich möchte trotzdem meine Stichpunkte von vor ein paar Tagen mal mit euch teilen.

  • Stream mit Fotos, ohne Kommentare, mit direkter like/fav-Möglichkeit, 1000px max-width, dann responsive kleiner werdend
  • Klick auf das 1000px Foto zeigt Foto in „Lightbox“ in größter hochgeladener Größe, maximal auf 100% Browserfenster skaliert.
  • Upload kleiner als lange Kante 1000px nicht erlaubt
  • Hochkantfotos nicht in 1000px Breite, wird viel zu hoch
  • Follow-Funktion
  • Profilseite mit „Coverfoto/Featured Foto“
  • Exifdaten auf Fotosingleseite
  • Like und/oder Fav?
  • Upload von über 10 Fotos auf ein mal begrenzen? Oder in Timeline gruppieren?
  • Kommentaranzahlanzeige im Stream. Kommentare selbst nur auf Singleseite
  • Angabe eines Titels für Foto nicht zwingend
  • Möglichkeit Fotos als Serien zu deklarieren -> optischer Zusammenhalt
  • Popularstream
  • Automatisches Nachladen beim Runterscrollen

Ich hatte letztes Jahr auch schon mal eine Idee zu einer etwas spezialisierteren Plattform bei der es darum gehen sollte Fototouren auf Karten einzuzeichnen und diese mit anderen zu teilen. So könnte man interessante Routen und Shootingplätze finden und selbst laufen. Man könnte dann Fotos verschiedenen Routen zuordnen und mehr. Vielleicht erzähle ich dazu auch demnächst noch mal mehr.

Flickr beginnt mit dem Redesign

Da bewegen sich 500px.com und Flickr wohl parallel in ähnliche Richtungen. Bei einer Fotoplattform allerdings auch keine große Ãœberraschung. Ich begrüße jedenfalls die Entwicklung beider Services.

Neues 500px.com

500px.com hat ein neues Design und auch eine neue Funktion, die sich „Flow“ nennt und offenbar recht präsent ist. Leider verstehe ich das noch nicht so ganz. Der Begriff taucht an zwei unterschiedlichen Stellen auf und erklärt wird es blöderweise auch nirgends so wirklich und einen Blogeintrag, der neue Funktionen und Design ankündigt, gibt es auch nicht.

Na immerhin ist es recht hübsch geworden, auch wenn mir hier und da die Einheitlichkeit fehlt und offenbar keine Sprites verwendet werden und dadurch einige Hoverstatus auf sich warten lassen.

Mir sieht das alles nach einem vielleicht aufgrund der Flickr-Ankündigung zu schnell veröffentlichten Update aus, das an der ein oder anderen Stelle nicht 100% zu Ende gedacht und/oder gemacht wurde.

More ways to go Pro

flickr Blog:

Today we’re happy to announce some Pro pricing changes to make it even better:
  • For people who would rather pay in smaller increments we’re introducing an option to buy Pro 3 months at a time for $6.95.
  • We’re also dropping the price of a 2 year subscription to $44.95 (a savings of $10.95 off the 3 months at a time price).
Lastly, we’re also moving to a subscription model where Pro accounts will automatically renew. When your Pro account is near expiration, you’ll receive a reminder from us before it renews and you’ll of course have the option to cancel at anytime.

Flickr schraubt etwas an den Abomöglichkeiten des Pro Accounts. Ich fühle mich dort übrigens nach meinem Wiedereinstieg noch immer recht wohl – mit Pro Account.

Warum ich meinen Flickr Pro Account nicht verlängere

Einige Jahre lang war ich jetzt Flickr Pro Mitglied. Das brachte diverse Vorteile mit sich, allem voran der unlimitierte Speicherplatz. Warum also will ich meinen Account jetzt nicht verlängern?

Der Grund ist nicht das Geld. Der Pro-Account ist nicht so teuer und bringt, nutzt man Flickr regelmäßig, genügend gute Features mit. Aber genau hier liegt das Problem. Ich nutze Flickr nicht mehr wirklich regelmäßig. Das hat mehrere Gründe.

Fangen wir mal an. Frühere habe ich alle meine Fotos zu Flickr geladen, die ich irgendwie gerne zeigen wollte und auf die ich mir Feedback erhofft habe. Diesen Part übernimmt der Blog mittlerweile deutlich besser. Ich bekomme mehr Feedback und oft auch differenzierteres. Es gibt kurze Diskussionen, Fragen werden gestellt und beantwortet. Bei Flickr beschränkt(e) sich das meist auf „Gefällt mir“, „tolle Farben“ oder etwas vergleichbares. Dieses Problem hatte ich aber auch schon mal irgendwo angerissen. Den Part des „gefällt mir“ wird in Zukunft bei mir Facebook übernehmen.

Ich bin zwar der Meinung, dass man Flickr und Facebook nicht als „Photosharing“-Seiten vergleichen kann, da sie unterschiedliche Ansätze haben.
Flickr ist zum zeigen von Fotos mit der Hoffnung auf hilfreiches Feedback und Facebook eher zum Zeigen von Fotos für Freunde, von Partys, Ausflügen, etc.

Mir reicht in diesem Fall der Facebookansatz, auch wenn ich nicht dort „künstlerische“ Fotos zeigen werde.

Ich lade meine Fotos hoch, meine Freunde sehen sie und mit einem Klick kann jeder sagen ob ihm das Foto gefällt oder nicht. Sollte mal jemand mehr sagen wollen, kann man auch dort kommentieren. Das reicht mir, da ich größeres Feedback hier im Blog bekomme.

Der Vorteil von Flickr, dass dort eher Menschen unterwegs sind, die Ahnung von Fotografie haben, als auf Facebook, ist somit dahin. Fotos in Originalgröße habe ich ohnehin nie hochgeladen und auch hier zieht Facebook allmählich nach mit Hi-Res-Auflösungen.

Ich denke, dass Flickr für Leute ohne (gut laufenden) Blog weiterhin die bessere Anlaufstelle als Facebook ist um gutes Feedback zu bekommen, aber für mich wird es überflüssig. Ich werde es aber weiterhin für die Tagebuchfotos nutzen und auch um mir Fotos anderer anzuschauen.

Neue Flickrgruppe „iPhone (Mobile) Photography“

Hallo zusammen! Wir ihr ja wisst, bin ich großer Fan davon mit dem iPhone Fotos zu schiessen. Deswegen führe ich mein visuelles Tagebuch und poste auch sonst einige Fotos mit dem iPhone bei Twitter oder Facebook.

Da ich von immer mehr Leuten höre, denen es genauso viel Spaß macht und die ihre Fotos auch bei Flickr hochladen, habe ich jetzt dort mal eine Gruppe zum Thema eröffnet. Dort könnt ihr eure iPhone oder andere Handyfotos zeigen mit anderen darüber sprechen und so weiter. Einzige Bedingung für die Gruppe außer natürlich, dass die Fotos mit dem mobilen Endgerät gemacht wurden ist, dass sie auch mit selbigen bearbeitet sein müssen.

Viel Spaß!

Eventuell werde ich auch die Fotos aus dieser Gruppe hier irgendwo als Thumbnails anzeigen, dann haben alle schnelleren, einfacheren Zugriff darauf. Mal schauen wie sich die Gruppe entwickelt.