I Wish You Would…

Brooke Shaden:

When you share images online, a lot of people take on the role of teacher where they feel that not only is it their job to give advice, but that they are 100% right about the advice they are giving. What bothers me about the statement “I wish you would…” is that, often, they are implying that their point of view is right.

Guter Artikel von Brooke Shaden über die Kommentarkultur in Fotoblogs und anderen online Fotocommunities und wie sie damit um geht.

Fotocommunities, die Qual der Wahl

qual_der_wahl

Foto © bk-robat

Ich möchte heute mal auf Thema Fotocommunities eingehen. Es gibt sie haufenweise, manche groß, manche klein. Man hat die Qual der Wahl. Wo also die Fotos zeigen?

Mein Weg

Als ich angefangen habe, Fotos mit etwas mehr Hintergedanken und in künstlerischer Absicht, zu schiessen, war mein erster Anlaufpunkt im Netz, um die gemachten Fotos zu zeigen, deviantPhoto. Eine eher kleine, aber nette Fotocommunity, bei der man die Bilder allerdings nicht hochladen kann, sondern nur verlinken.
Dann wurde ich auf Flickr aufmerksam und habe begonnen, die Bilder auch da hochzuladen. Schon nach relativ kurzer Zeit war mir klar, dass da viel Potenzial steckt und ich habe mir einen Pro Account zugelegt.
Jetzt hatte ich zwei Plätze wo ich meine Fotos gezeigt habe, also doppelte Arbeit, naja, zumindest teilweise. Mit der Zeit wurde mir das zu nervig und ich habe aufgehört bei deviantPhoto Fotos hochzuladen. Aber es ist immernoch meine Startseite und ich schaue immer die Bilder dort durch und kommentiere auch. Und jetzt, wo ich diesen Eintrag schreibe, bekomme ich Lust, auch mal wieder was dort zu zeigen.
Ich hatte mich auch mal bei deviantArt angemeldet, die wohl größte Kunstcommunity im Web. Allerdings muss ich sagen, das war mir von Anfang an zu groß.

Aber nun zum eigentlichen Problem

Es gibt so viele Communities und Foren, wo man die Mögichkeit hat, die eigenen Fotografien zu zeigen. Mit dieser großen Wahlmöglichkeit kommen aber auch zwei Probleme: Erstens wo soll ich mich anmelden? Und zweitens, wenn ich mich bei mehreren angemeldet habe, die Arbeit, die für ein einziges Foto anfällt, es hochzuladen.
Ich muss dazu sagen, bei mir gehört zu „hochladen“ auch eine kleine Beschreibung, eventuell Kameradaten, etc.

Zur Zeit jedenfalls gibt es die Fotos nur bei Flickr und hier. Denke aber auch darüber nach, mal den Kreis etwas größer zu ziehen, da dass natürlich auch ein größeres Publikum und damit auch mehr Feedback bedeutet.

Wie ist das bei euch?
Wonach habt ihr eure Fotocommunities ausgewählt? Welche sind es? Und ladet ihr alle eure Fotos überall hoch?