Leica Video Portrait über Kai Müller

Seit ich wusste dass Kai mit einem kleinen Filmteam in Island unterwegs sein wird, freue ich mich auf das Video. Ich finde es ist richtig gut geworden und ich freue mich sehr für Kai, der sich das ordentlich verdient hat. Und die eigentlichen Fotos, die er vom Eistnaflug Festival mitgebracht hat, sind natürlich auch Spitze.

Auf dem Leica Blog gibt’s auch noch ein Interview mit Kai in Schriftform.

Midnight Sun | Iceland von Michael Levy

Midnight Sun, im deutschen Mitternachtssonne beschreibt ein Naturphänomen, bei dem die Sonne nie wirklich unter geht und 24 Stunden am Tag sichtbar bleibt. Dieses Phänomen findet während der Sommermonate unter anderem in Island statt. Für Fotografen bedeutet das rund sechs Stunden “goldene Stunde”.

Wikipedia erklärt es so:

Von einem Standort direkt am Polarkreis aus beobachtet geht die Sonne einmal pro Jahr – zum Zeitpunkt der jeweiligen Nord- oder Südsommersonnenwende – nicht unter. Nachdem sie im Tageslauf ihren tiefsten Stand über dem Horizont erreicht hat, steigt sie wieder empor.

Im Juni 2011 war Michael Levy für 17 Tage in Island unterwegs um Material für dieses Timelapsevideo zu sammeln. Levy hat quasi rund um die Uhr fotografiert, was in 38.000 Fotos resultierte. Geschlafen hat er in einem Auto und ist während der 17 Tage 2900 Meilen gereist.

Entstanden ist ein beeindruckendes Video, das mein Verlangen irgendwann mal nach Island zu reisen mal wieder verstärkt hat.

Wer mehr über Michael Levy erfahren möchte, kann hier ein Interview mit ihm lesen. (via)

SONIC ICELAND braucht dringend Unterstützung!

sonic_iceland_slide

Vor noch gar nicht allzu langer Zeit habe ich euch schon vom neusten Projekt von Kai Müller berichtet. SONIC ICELAND.

Er und sein Kumpel Marcel Krueger wollen also dieses Jahr nach Island reisen und dort die Musikerszene dokumentieren. Fotos, Videos, Interviews, etc. So könnte man es grob umreißen.
Wichtig ist den beiden wirklich in die isländische Musikszene einzutauchen, die Menschen kennen zu lernen und ein ehrliches Portrait zu erstellen. Denn sie lieben die Musik und machen das alles mit großer Leidenschaft.

Es gab bisher wahnsinnig viel positives Feedback, Kai war schon mal ein paar Tage für einen Kurztrip in Island und irgendwie freuen sich alle auf das Projekt. Die Website ist online und der Twitteraccount läuft.
Doch leider fehlt noch ein wenig der finanzielle Support. Und so stehen die beiden nun vor der Frage ob sie das Projekt vorerst abbrechen sollen, da sie es nicht komplett aus eigener Tasche finanzieren können. Das wäre unglaublich schade und soweit darf es nicht kommen.

sonic-iceland

Im Detail geht es um folgenden Support:

Wir suchen dringend entweder einen Hotel-Partner, oder ein Apartment mit Internet, in dem wir vom 03. Juni bis 29. Juni in Reykjavik kostenfrei bleiben können.
Wir sind gerne bereit, diesem Partner entsprechende Werbung zu bieten.

Ihr könnt uns unterstützen, indem ihr uns entweder weiterempfehlt, die passenden Ansprechpartner nennt, oder noch besser: ihnen gleich berichtet, worum es geht und uns dadurch den Kontakt einfacher macht. Uns läuft die Zeit davon.

Darüber hinaus suchen wir natürlich weiterhin Sponsoren, die bereit sind, uns vorab finanziell zu unterstützen. Diese Sponsoren erhalten von uns eine Werbefläche auf der Website.

Ihr erreicht uns unter marcel@sonic-iceland.com und kai@sonic-iceland.com.

Also wenn jemand von euch den beiden auf irgend eine Weise helfen kann, tut es! Ich bin sicher, es wird sich auszahlen.

Mehr zu Sonic Iceland im Web:

Sonic Iceland, Portrait über die isländische Musikszene

sonic-iceland

Kai Müller wird dieses Jahr zusammen mit seinem Kumpel Marcel ein umfangreiches Portrait über die isländische Musikszene machen.

Sie werden nach Island reisen und dort versuchen in eine der vitalste und besten Musikszenen Europas einzutauchen. Geplant ist mit den Musikern in Kontakt zu kommen, sie beim Leben, Arbeiten, Feiern und natürlich beim Musik machen zu begleiten. Die ganze Reise, sowie die Gespräche und die Stimmung wollen die beiden fotografisch festhalten und durch Texte und Videomaterial ergänzen. Außerdem ist eine große begleitende Website geplant. Anschliessen steht sogar die Veröffentlichung als Buch auf dem Plan.

Alles in Allem ein großartiges (Foto-)projekt, dem ihr auf jeden Fall folgen solltet. Und das könnt ihr derzeit ganz einfach natürlich über Kai’s Blog Stylespion.de oder direkt über den Twitter Account zum Projekt: @soniciceland