Firefox 6 ist da

webmonkey:

Firefox 6 is now available. This update to the popular open source web browser comes just eight weeks after Firefox 5 was unveiled. The quick turnaround time and increasing version numbers are part of Mozilla’s new rapid release cycle.

Als ich das erste Mal hörte, dass Mozilla in Zukunft zügiger neue Versionen von Firefox raus bringen will, fand ich das erstmal gut. Die Hoffnung war, dass sie so wieder mit neuen Entwicklungen mithalten können. Das ist jetzt zum Teil auch eingetreten, bringt aber ein neues, großes Problem mit sich, an das ich vorher nie gedacht habe: Addons.

Addons sind unter anderem das, was Firefox in den ersten Tagen so cool machte und für jeden User unendliche Möglichkeiten eröffnete. Firefoxaddons können im Gegensatz zu Chrome Extensions zum Beispiel viel tiefer in den eigentlichen Browser eingreifen. Das ist soweit erstmal cool solange die Entwickler wissen was sie tun, wird jetzt aber immer mehr zum Problem der User sowie der Entwickler. Die schnellen Versionssprünge zwingen auch die Entwickler der Addons schneller zu arbeiten und ihre Erweiterungen für die neuen Versionen kompatibel zu machen. Das führt zu immer mehr inkompatiblen Addons mit aktuellen Firefoxversionen, weil die Entwickler, die das meist nicht Vollzeit betreiben, nicht hinter her kommen. Am Ende funktioniert der Browser des Users nicht mehr so wie der es möchte. Das kann dann zwei mögliche Folgen haben: Browserwechsel oder nicht-updaten. Beides kann nicht im Sinne von Mozilla sein.

Der Shootsac.

Als ich letztens die Hochzeit von Lorena und Dennis fotografiert habe, hatte ich drei Objektive dabei. Eines war logischerweise immer an der Kamera und die anderen beiden waren gut verstaut und sicher in meinem Rucksack. Und hier liegt auch schon der Hund begraben.

Der Rucksack stand nämlich immer in irgendeiner Ecke und somit konnte ich die Linse nicht mal eben schnell wechseln. Abhilfe würde ein pfiffiger Assistent schaffen, den ich nicht habe.
Ich dachte mir also ich bräuchte eine kleine, einfache Tasche, damit ich schnell an die Objektive komme. Ich glaube es gibt da von Think Tank so einen Gürtel an den man Objektivköcher hängen kann. Das sieht aber mit Sicherheit (auf einer Hochzeit) extrem doof aus und könnte auch durchaus nervig oder hinderlich sein.

Und Tada! Vor kurzem habe ich den Shootsac entdeckt. Eine einfache Tasche, die aussieht wie ein Messenger Bag und genau das liefert was man braucht. Fächer für Objektive und sogar Platz für einen Blitz, Speicherkarten oder Akkus. Perfekt.

Noch nicht gekauft, da ich noch zu selten in diesen Situationen bin, aber vielleicht für den ein oder anderen hier genau das Richtige.

WordPress 2.6 Update -> Problem

Ich habe gerade auf WordPress 2.6 geupdatet. Allerdings hält sich meine Freunde in Grenzen… Es gibt ein Problem mit den Custom-Permalinks. Habe hier einen Forumpost gefunden, wo das Thema gerade besprochen wird. http://wordpress.org/support/topic/188959 (Falls jemand das hier liest und ähnliches Problem hat.)

Also wundert euch nicht, wenn hier einiges (bzw die Beitragsseiten mit Kommentaren, etc) nicht funktioniert…