@_martinwolf auf Instagram

Während ich mit der Leica im Moment wenig fotografiere, nutze ich das iPhone aber nach wie vor sehr gerne und gerade im Moment wieder relativ häufig um Momente fest zu halten. Ich teile diese Fotos dann in der Regel auf Instagram und möchte euch einladen mir dort zu folgen: instagram.com/_martinwolf

Martin, was machst du eigentlich so?

Hallo lieber Leser und liebe Leserin, schön, dass du noch da bist.

Ich weiß, im Moment passiert nicht all zu viel. Das liegt in erster Linie daran, dass ich kaum fotografiere (oder zumindest nur mit dem iPhone zwischendurch) und daher keine Fotos zu zeigen habe. Klingt logisch, oder?

Trotzdem möchte ich hier gerne mal wieder etwas posten, sagen dass ich noch da bin und euch nicht vergessen habe. Daher gibt es heute einfach mal ein kleines Statusupdate zu meinem Leben. Immerhin hat der Blog dieses seit 2006 sehr regelmäßig und intensiv begleitet und das ist in den vergangenen Monaten etwas kurz gekommen. Wenn euch mein Leben nicht sonderlich interessiert und ihr eher nur an meinen Fotos Gefallen findet, solltet ihr jetzt abschalten.

Fulda

Ich weiß gar nicht so genau inwiefern ich das hier großartig erwähnt habe, aber ich bin letztes Jahr Stück für Stück nach Fulda zu Tatjana umgezogen. Erst hatte ich die Wohnung in Hamburg noch, es stellte sich aber heraus, dass das finanziell Quatsch ist und so habe ich sie Ende November 2014 abgegeben. Das war ein recht großer Schritt nach etwa 6 Jahren Hansestadt. Es war aber auch ebenso nötig, da Tatjana und ich über die gleiche Zeit eine Fernbeziehung geführt haben und wir nun endlich wieder an einem Ort sein können. Und ich kann nur sagen, es war eine sehr gute Entscheidung. Dass das überhaupt möglich wurde, haben wir meiner neugewonnen Selbstständigkeit zu verdanken.

Selbstständigkeit

Auch bei diesem Thema bin ich mir unsicher, ob ich das hier überhaupt breitgetreten habe. Seit dem 1. Juni 2014 bin ich freiberuflicher Webentwickler, was es mir ermöglicht von nahezu überall zu arbeiten so lange ich eine halbwegs gute Internetverbindung habe. Die Selbstständigkeit hatte bisher seine Höhen und Tiefen und bringt ganz neue Herausforderungen mit sich. Geld spielt im Kopf plötzlich eine viel größere Rolle als ich es mir vorher eingestehen wollte.

Seit ein paar Tagen habe ich nun auch endlich eine Steuerberaterin und insgesamt bin ich gerade auf einem guten Weg.

Da unsere Wohnung relativ klein ist, arbeite ich derzeit aus unserer Küche heraus, in der wir meinen Schreibtisch aufgestellt haben. Das funktioniert, aber ich habe zunehmend den Drang außerhalb der eigenen vier Wände zu arbeiten.

Ich verbringe daher jetzt immer mal wieder ein paar Arbeitsstunden im IDEAL, einem Cafe hier in Fulda, das sowohl eine tolle Atmosphäre hat, gute Musik spielt und zudem noch kostenloses Wifi bietet.

Ich würde in Zukunft gerne noch etwas mehr Gebrauch von meiner neugewonnen Freelancer Freiheit machen und häufiger von unterwegs arbeiten. Damit starte ich auch direkt nächste Woche.

Hamburgbesuch

Nächste Woche werde ich von Dienstag bis Donnerstag in Hamburg sein. Arbeiten, einen potentiellen Kunden treffen und natürlich Getränke und Mahlzeiten mit Freunden zu mir nehmen. Darauf freue ich mich sehr.

Wie es weiter geht

Wir werden noch voraussichtlich bis Ende August hier in Künzell/Fulda sein und uns dann nach einem längerfristigen Heimatort umsehen. Ich freue mich sehr darauf eine neue, größere Wohnung mit Tatjana zu haben und sie komplett nach unserem Geschmack einzurichten. Wo das sein wird, wissen wir noch nicht, aber Hamburg oder Kassel stehen weit oben auf der Liste.

Ich freue ich mich auf ein richtiges Büro, entweder in der Wohnung oder außerhalb und blicke mit großer Zuversicht auf meine berufliche Zukunft. Es war bisher nicht immer einfach, aber ich habe schon viel gelernt und freue mich auf die selbstständige Zukunft. Ich glaube da geht noch einiges.

PS: Dota 2

Achja, nicht zu vergessen. Dota 2 hat mich wieder total in den Bann gezogen und ich spiele relativ regelmäßig gemeinsam mit meinem Bruder und ein paar anderen Bekannten und Unbekannten und nehme die ganze Sache recht ernst. Ich bin immer ein sehr ehrgeiziger Sportler gewesen und das überträgt sich auch auf den eSport. Im Sommer werde ich sogar das ESL One Dota 2 Turnier in Frankfurt besuchen. Zwar nicht als Spieler, aber ich freue mich sehr darauf. Ein Wochenende gemeinsam mit meinem Bruder und Dota auf riesigen Leinwänden.

Craig Semetko: How to Use a Leica M Camera

Ein mal Regensburg und zurück

Aus beruflichen Gründen war ich Anfang Januar in Regensburg, mit einem kurzen Zwischenstopp in Nürnberg weil ich den Anschlusszug nicht bekommen habe. Im Laufe des Tages habe ich auch ein paar Fotos gemacht:

Weitergucken…

Science Park Kassel Baustelle

Gestern war ich in Kassel um an einer Info-Veranstaltung und Besichtigung der Baustelle des Science Park Kassel teilzunehmen. Der Science Park wird ein “Gründungs- und Innovationszentrum für Ausgründungen der Uni Kassel und für Unternehmen, die die Nähe zur Hochschule sowie zur Lehre und Forschung suchen”.

Das Gebäude bietet auf einer Nutzfläche von etwa 5.800 Quadratmetern Büro-, Labor- und Werkstattflächen. Einen Co-Working Space sowie eine Caffeteria wird es ebenfalls geben.

Insgesamt ein sehr interessantes Projekt, auch wenn ich mir den Bau etwas moderner vorgestellt hatte. Es sieht doch sehr nach klassischen Büros mit langen Fluren und Teppichboden aus.

Die ersten Unternehmen werden Anfang März einziehen, eine offizielle Eröffnungsfeier findet allerdings erst im Mai statt.

Ich habe euch natürlich auch ein paar Fotos der Baustelle mitgebracht:

Weitergucken…