Vintage Polaroid 600 Camera Kit

Urban Outfitters:

Kit includes: Refurbished Vintage Polaroid Sun 600 Camera, 1 pack of PX 680 Color Shade First Flush Film, 1 pack of PX 600 Silver Shade UV+ Grey Frame film ,1 Impossible Frog Tongue (attached to camera)

Urban Outfitters bringt die Polaroid 600 wieder ins Ladenregal. Leider nicht im deutschen Shop zu bekommen. Allerdings ist der Spaß mit 180$ auch nicht gerade günstig. (via)

Gastartikel: Strandzeitmenschen

Dies ist ein Gastartikel von Bartosz Harasimowicz zu seiner Fotoserie “Strandzeitmenschen”. Als ich die Serie zum ersten Mal sah, gefiel sie mir auf Anhieb sehr gut und ich fragte ihn sofort ob er nicht Lust hätte die Fotos hier zu zeigen und ein paar Worte dazu zu schreiben. Danke Bartosz!

Rewal ist eine kleiner verschlafener Kurort an der Ostseeküste Polens in dem ich Anfang September ein Wochenende verbracht habe.

Ab Juli sind die meisten Touristen abgereist und die Stadt gehört wieder den Einheimischen. Ich hatte vor Fotos der Stadt und der umliegenden Landschaft zu machen.

Ersteinmal lag ich aber vor allem am Strand. Das Wetter war nach vielen Tagen des Regens unerwarteterweise wieder extrem sonnig und warm geworden. Der Strand aber war fast menschenleer. Keine Familien, keine spielenden Kinder, kein Lärm. Nur die Einwohner Rewals flanierten am Wasser entlang – sie haben ihre Stadt zurückerobert.

Die alten Menschen wirkten im Schein der Sonne und mit dem weiten blauen Meer im Hintergrund wie greise Ikonen. Das versuchte ich in Bildern festzuhalten. Und so schoss ich den ganzen Tag Fotos von ihnen bis mein Bruder in die Runde fragte: “Wieso fotografiert der den ganzen Tag nackte alte Frauen?”.

(more…)

Sparrow für iPhone in Arbeit

Thomas Houston:

Hot on the heels of Gmail’s largely underwhelming release of its iOS app, the Sparrow crew confirmed today on Twitter that an iPhone app is definitely in the works.

Heute war, zumindest für ein paar Stunden, die von einigen lang erwartete “native” GMail iPhone App im amerikanischen iTunes Store. Nach einem Notificationsbug wurde sie aber erstmal wieder zurück gezogen. Vielleicht auch besser so denn bisher gab es nur negatives Feedback und wer die Screenshots gesehen hat und auch nur einen Funken von iOS Apps versteht, wird auch wissen wieso.

Was mich allerdings wirklich freut ist die Nachricht, dass das Sparrow Team an einer App für das iPhone arbeitet. Ich nutze die Mac App seit der Beta und bin noch immer schwer begeistert.

Scheiss die Wand an: Quote.FM ist online!

Ein mal QUOTE.fm spielen und mit etwas Glück beim Stilpiraten einen Invite Code abgreifen.

Vincent Laforet: VISUAL STORIES

Vincent Laforet:

VISUAL STORIES is effectively a look back through 18 years of my work as a photographer for The New York Times, Time, Life, Newsweek, National Geographic amongst others, as well as commercial, aerial, sports, and fine art photography.   I didn’t want to write too technical of a book – so I decided to focus more on the stories behind the images, the thought process and often the psychology involved in making the photographs.     I talk as much about the “why” as I do about the “how” if you will.

Ein weiteres Buch welches sehr viel versprechend klingt und wird am 14. November sowohl als Hardcover sowie auch als eBook erscheinen. Die Hardcover-Version lässt sich bereits jetzt hier (Partnerlink) bei Amazon vorbestellen. Das eBook gibt’s bei Peachpit.

Leica M9-P VS Nikon D3s

Teymur Madjderey:

So lets get to the more important part here… my photo comparison, basically taking the same photos with the D3s and Nikkor 50mm 1.4 versus the M9-P and the 50mm 1.4 Summilux. Indoor, Outdoor, Studiolighting and Streetphotography. I also added some shots taken with my D3s and the 85mm 1.4 lens as it is much closer quality wise to the Summilux. As I said before, this is not scientific at all, just my subjective feeling and perception of the results, plus the handling in the different situations. Let’s see how it goes.

Gegenüberstellung von Leica M9-P und Nikon D3s mit vielen Vergleichsfotos. Ein wirkliches Fazit gibt es nicht und wird dem Leser selbst überlassen. Interessant dahingehend, dass ich bei den Fotos nicht wirklich einen Qualitätsunterschied erkennen kann. Ich habe noch nicht ernsthaft mit einer M9 fotografiert, aber ich glaube man macht mit der Kamera einfach andere Fotos als mit einer DSLR, nicht zwangsweise (qualitativ) bessere. Und der größte Unterschied liegt, so hoffe ich jedenfalls, im Prozess des Fotografierens. Das kommt natürlich in diesem Review nicht rüber, da absichtlich versucht wurde möglichst identische Fotos zu schiessen.

Auf jeden Fall einen Blick wert, auch wenn der Text nahezu unmöglich zu lesen ist. Was soll das sein? Schriftgröße 9px und Zeilenabstand 11px? Aber Instapaper oder Readability helfen da ja ganz gut.

Sponsor: Kelly Moore BOY Fototasche von Photoqueen.de

Schon vor Ewigkeiten liebäugelte ich mit der BOY Fototasche von Kelly Moore. Zu haben war die Tasche aber nur als Import aus den USA. Irgendwann stellte sich dann heraus, dass Photoqueen ein Reseller in Deutschland ist. Hervorragend dachte ich mir!

Bis ich die Tasche dann wirklich in meinen Händen halten konnte, sollte dennoch ein gutes halbes Jahr vergehen. Aber jetzt habe ich sie mir gekauft und bin super zufrieden. Sie sieht in echt wirklich sehr gut aus[1. Ich habe die braune Variante genommen.].
Die Tasche ist größer als erwartet, was sich aber nicht als Problem heraus stellte. Ich trage sie jeden Tag mit mir rum und in ihr mein 13” MacBook (bald 15”), einen Schirm, die x100 und ein bisschen Kleinkram. Für den kleinen Einkauf in der Mittagspause ist auch immer noch genug Platz.

BOY kann sowohl als ein Zwischending zwischen Laptop-Alltagstasche und Fototasche, sowie auch als reine Fototasche dienen. Die Fächer im Inneren der Tasche können ganz einfach durch Trennteile in ihrer Größe angepasst oder komplett entfernt werden. Ich habe derzeit ein großes Fach für das MacBook und ein kleines für die x100. Der Rest dient als normale Tasche.

Es gibt noch zwei weitere kleine aufgesetzte Fächer und ein breites, flaches Fach an der Vorderseite, die mit Reissverschluss geschlossen werden können. Auf der Rückseite ist ein weiteres Fach, das magnetisch geschlossen wird und in dem ich immer meinen Kindle habe. Der ist schön flach, stört nicht und ich komme immer schnell ran.

Ich dachte anfangs, es könnte eventuell in die Tasche rein regnen, weil sie keinen Reissverschluss für das Hauptfach bietet und die Klappe nur durch Magneten geschlossen wird. Das hat sich aber zum Glück nicht bewahrheitet. Dennoch wäre ein Reissverschluss unter der Klappe schön. Einfach der Sicherheit und des besseren Gefühls wegen. Das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt.

Fazit ist, ich bin wirklich sehr zufrieden, auch wenn sie mit 189€ nicht unbedingt ein Schnäppchen ist.

Photoqueen hat übrigens auch andere Taschen, wie zum Beispiel die sehr beliebte und schwierig zu bekommende Incase Ari Marcoplous im Angebot. Weiterhin gibt’s den Shootsac Basic gerade als Weihnachtsspecial. Zugreifen!

Winterzeit

Habt ihr auch alle dran gedacht am Sonntag eure Kamera-Uhrzeit(en) eine Stunde zurück zu stellen?

TwitterStories

Ein Tweet kann vieles verändern – zum Beispiel eine Spenderniere finden oder einen Buchladen vor dem Bankrott retten. Von genau solchen kleinen und großen Geschichten erzählt das nette, kleine Nebenprojekt von Twitter. Ich mag’s. Ihr habt selbst eine Geschichte zu erzählen? Dann eine @-Reply an @twitterstories schreiben oder den Hashtag #TwitterStories benutzen.

Analog Engagement Shooting beim Stilpiraten

Steffen Böttcher:

Ich hatte in irgendeinem Interview ja mal verlautbart, dass ich im Job die digitale Knipse bevorzuge und privat nur noch auf Film fotografiere. Stimmt auch nicht mehr. Ich beginne mittlerweile damit, auch Jobs auf analogem Material festzuhalten.

Ich find’s großartig, auch wenn ich mich selbst noch nicht ernsthaft ans analoge Fotografieren gewagt habe. Meiner kurzer Ausflug mit einer Canonet brachte ja nicht mal einen entwickelten Film hervor.