Seattle 100, ein Fotobuch von Chase Jarvis

Kurze Meldung zwischendurch. Chase Jarvis bringt im Oktober sein drittes Buch raus. Seattle 100.

Es ist ein Fotobuch mit mehr als 300 schwarz/weiß Portraits samt Biografien von Menschen aus Seattle. Künstler, Musiker, Autoren, Wissenschafter, Restaurantbesitzer, DJs, Filmmacher, Bauunternehmer und viele mehr. Es ist ein kultureller Querschnitt und alle haben eines gemeinsam: Sie sind, jeder auf seine Art, etwas besonderes.

Das Buch hat ein Hardcover, ist 240 Seiten stark, 10″x10″ groß und kostet nur 32,99 € bei Amazon. Das Buch wird im Oktober erscheinen, man kann aber schon jetzt vorbestellen und es wird auch erstmal nur eine limitierte Auflage geben. Nach dem ich schon Chase’ erstes Fotobuch zum Stevens Pass haben wollte, aber nicht kaufte, da es nicht über Amazon zu bekommen war, habe ich dies mal sofort zugeschlagen.

Es wird von jetzt bis Veröffentlichung des Buches übrigens einige Behind the Scenes Einträge in Chase’ Blog geben, die den Prozess von der Idee bis zum fertigen Buch dokumentieren.

Aus alt mach neu!

Oh, seht mal. Ein neues Design. Naja, so ganz neu ist es nicht. Ich habe das bis eben noch aktuelle Theme genommen und weiter entwickelt.

Das neue visuelleGedanken.de ist etwas luftiger geworden. Nicht im Platz, aber im allgemeinen Aussehen. Es gibt mehr Weißraum, weniger Farben, mehr Unterlinien. Außerdem jetzt eine Serifenschrift. Bei allen, die einen neuen, guten Browser nutzen, sieht sie auch genau so aus, wie sie es sollte. Ich mag es sehr. Etwas ganz neues wäre nicht das Richtige gewesen.
Bevor ihr euch an der ein oder anderen Stelle wundert, ich arbeite hier und da noch etwas weiter. Manches ließ sich nicht testen ohne live zu sein oder den Blog in den Wartungsmodus zu schalten, und das wollte ich schlichtweg vermeiden. Das Antworten auf einen Kommentar funktioniert zum Beispiel noch nicht genau so, wie ich es möchte.

Also ihr dürft und sollt aber trotzdem auch gerne Bugs oder Ähnliches posten.

Also dann. Kommt immer mal wieder aus eurem Feedreader raus und schaut vorbei. Hier und da wird noch etwas dazu kommen. Vielen Dank!

Hochzeitsfotografie mit Steffen Böttcher

Vorletztes Wochenende war ich für den Heidefotografen Steffen Böttcher als Assi bei einer Hochzeit dabei. Von 10:30 bis 0 Uhr waren wir unterwegs. Ich sag euch, so ein Tag ist wirklich anstrengend. Und ich musste ja nur ein paar Sachen tragen und mal was anreichen. Wenn man da den ganzen Tag mir der fetten Vollformatkamera samt Blitz und schwerem Objektiv rumrennt, wird das gleich noch mal ein Stück schlimmer.

Neben meiner Tätigkeit als Assi, hatte ich auch die Möglichkeit selbst ein paar Fotos zu schiessen. Dabei ging es vor allem darum Shots zu machen, die Steffen alleine nicht hätte machen können. Ich hatte mal wieder sehr viel Spaß und habe jede kleinste Information aufgesogen, die Steffen mit mir teilte und auch jede, die ich irgendwo zwischen den Zeilen bei Modelanweisungen, etc erhaschen konnte. Als ich dann nachts zu Hause ankam, war ich zwar schlag kaputt, aber auch glücklich und zufrieden.
Ein paar meiner Fotos gibt’s jetzt hier zu sehen. Mehr dann noch drüben beim Stilpiraten.

Einfache Post Production macht’s möglich.

Auf moodaholic.com gibt’s Fotos. Schöne Fotos.
Aber vor allem eine nette Vorher/Nachher Ansicht, in der man gut sieht, wie viel aus einem Foto mit gutem Ausgangsmaterial in der Post Production mit relativ einfachen Mitteln rausgeholt werden kann.

Ist auf jeden Fall einen Blick wert. Gefunden über den Twitter von der @zimtsternin.

Große Hafenrundfahrt, Hamburg

Ich wohne jetzt seit über zwei Jahren in Hamburg und hatte bisher noch keine Hafenrundfahrt gemacht. Schande über mich.

Das hat sich aber heute dann endlich geändert. War schön und beim Aussteigen wurden wir auch gleich mal so richtig schön von einer kurzen, aber heftigen Regenschauer überrascht. Damit war unser Ausflug dann auch beendet.
Jetzt fehlt nur noch eine Fleetfahrt. Für alle Unwissenden: Ein Fleet ist sowas wie ein kleiner Fluss oder Kanal.

Ein paar Fotos habe ich auch gemacht:

Oh, wie ich mich freue!

Freunde! Lange hat es gedauert, aber jetzt gibt es das Ergebnis beim EinTag@PaulRipke Contest.

Und ich habe gewonnen! =) Oh Mann. Ich freu mich riesig auf den Tag. 
Endlich kann ich euch auch zeigen, was ich eingereicht habe:

Videoreview: Lowepro Passport Sling

Ich habe da mal was für euch aufgenommen. Wenn euch die Lowepro Passport Sling Fototasche interessiert, dann schaut es euch an.

Ich zeige sie von allen Seiten, packe was rein, packe es wieder raus. Vergrößere sie. Hänge sie mir um. Und sage zu allem auch noch was. Bild und Ton. Total gut.
Videoqualität ist nicht der Knaller. Ist eben nur die iSight des iMacs gewesen.

Fotograf: Jonathan Waiter

Die Fotos von Jonathan Waiter sind anders. Sie sind schwarz/weiß, teilweise verstörend, teilweise sexy, teilweise einfach schön.

Es ist eine Fotografie mit viel Ausdruck, die eine gewisse Distanz zum Betrachter hält und in gleicher Weise auch viel preis gibt. Hm. Ja. Außerdem sind sie fast immer vor einem einfachen weiß-grauen Hintergrund geschossen. Steffen sagte vor ein paar Tagen noch, es gäbe nichts schlimmeres. Im Normalfall stimme ich ihm da auch zu. Aber hier ist es einfach genau richtig. Der Fokus liegt auf den Menschen.

Im Portfolio von Jonathan findet ihr Fotos. Auf Tumblr findet ihr noch mehr. Außerdem gibt’s bei Vimeo auch Videos.

Die Gewinner der Photokinatickets

Die Umfrage ist beendet und die Gewinner stehen fest. Ich freue mich zu verkünden, dass folgende fünf Leute je ein Ticket zur diesjährigen Photokina gewonnen haben. Vielleicht sehen wir uns ja. An dieser Stelle auch noch mal vielen Dank an alle, die mitgemacht und abgestimmt haben.

Ich melde mich in den nächsten Tagen per Mail bei den Gewinnern.

Die Gewinner:

1.) Matthias Goscinski (59 Stimmen)

2.) Björn Lexius (43 Stimmen)

3.) Felix Meyer (31 Stimmen)

3.) Sven Giegerich (31 Stimmen)

4.) Boris German (28 Stimmen)

Chefvisite 2010 in schwarz/weiß

Habe hier mal ein bisschen was quadratisches in schwarz/weiß mit viel Körnung für euch. Hätte noch ein paar weitere schöne Fotos. Darf ich aber nicht zeigen. Zensur von Partygästen.