Ihr seid gefragt! RAW Datei zum Download.

wolf_20091112_029

Mir hat die Aktion der digitalPhotographySchool, eine RAW Datei zum Bearbeiten anzubieten, sehr gut gefallen.
Ich hatte großen Spaß daran einfach mal ein Foto eines anderen Fotografen zu bearbeiten und zu versuchen alles rauszuholen. Habe das übrigens auch mal mit einem Foto von Martin Holzner gemacht.

Und weil es mir so viel Spaß bereitet hat, stelle ich nun auch mal ein Foto von mir zur Verfügung. Wenn ihr es bearbeitet und mir danach per Mail zuschickt, kann ich daraus einen Blogpost mit allen Bildern zusammenstellen.
Ich fänd das total spannend, zu sehen wie ihr das obige Bild interpretiert.

Damit der Anreiz ein bisschen größer ist, werde ich am Ende ein Foto auswählen, welches mir persönlich am Besten gefallen hat und derjenige bekommt eine Woche lang einen Bannerplatz mit Verlinkung zu seinem Blog, Flickrstream oder anderer Fotoseite hier in der Sidebar.

Zusammenfassung

Und jetzt viel Spaß beim Bearbeiten. Ich freue mich auf die, hoffentlich zahlreichen, Einsendungen. :)

re:publica 2010

re-publica_2010

Nächstes Jahr, um genau zu sein vom 14. – 16. April, werde ich in Berlin auf der re:publica sein.
Wer vorraussichtlich sonst noch so da sein wird: Marcel, Jan, Markus, Christoph, Fabu, Malte, …

Wie sieht’s bei euch aus? Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels sind nur noch 28 Blogger-Tickets zum Early-Bird-Tarif zu haben. Also schnell!

Fotoblog: Glory Lough

wolf_20091112_panorama_hanges_small

Obiges Panorama ist, wie auch das letzte Foto, in meiner freien Woche in der Heimat entstanden. Die ganze Woche über war eigentlich schlechtes, regnerisches Wetter. Bis auf einen Tag, da bin ich morgens aufgestanden, habe gesehen, dass die Sonne scheint, daraufhin schnell was gegessen, alles zusammengepackt und bin los in den Wald.

Dort ist dann unter anderem dieses Panorama entstanden. Es ist über 11.000px breit und das fertige TIFF ist 3 GB groß. Bisher eindeutig das größte Foto, welches ich bearbeitet habe. Das zwang zum Einen mein MacBook Pro echt in die Knie und zeigte mir zum Anderen erneut auf, dass mein Monitor mit 22″ langsam zu klein wird. :D

Bei den 600px Breite hier sieht man ja nicht viel, deshalb solltet ihr unbedingt draufklicken und es euch in der 1400er Breite ansehen.

Feedback ist wie immer gern gesehen.

Screencast: Metadatenvorlage in Lightroom einrichten

Ich habe gestern mal einen einfachen Screencast aufgenommen, in dem ich kurz und knapp erkläre, wie ihr eine Metadatenvorlage in Lightroom einrichtet, sodass ihr sie bei jedem Import von Fotos ganz simpel anwenden könnt.
Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen was Neues.

Am Besten das Video in HD und in Vollbild ansehen, die Qualität sollte es hergeben. ;)

Könnt ihr mit solchen kurzen, einfachen Erklärungen etwas anfangen oder ist das die falsche Richtung?

Flickrlicious aus der visuelleGedanken.de-Gruppe

Ich habe mich mal ein wenig in der visuelleGedanken Flickrgruppe umgeschaut und ein paar schöne Aufnahmen aus der letzten Zeit rausgepickt.

Farben country roads

°skyline °central castle

°brooklyn bridge sunset .

grün /// Danger & No1

Achensee Blick Boat

Fotoblog: There was blood last night

There was blood last night

Obiges Fotos ist in meiner freien Woche in der Heimat entstanden. War am frühen Morgen als ich eine Minitour nahm. Habe vielleicht 10 Fotos geschossen, mehr nicht. Und trotzdem war was gutes dabei. Habe natürlich noch ein bisschen an den Farben in Lightroom gearbeitet, aber im Grunde sah es da so aus.

Zum Foto auf Flickr.

I made the changes.

grandteton_bearbeitet_200911_small

Vor ein paar Tagen gab es eine RAW Datei bei Digital Photography School frei zum Download, die jeder bearbeiten und dann in den Kommentaren posten soll, bzw. darf. Ganz nach dem Motto “You Make The Changes”!

Das habe ich gemacht. Habe mir richtig Zeit genommen und viel getestet. Das Ergebnis seht ihr oben. Größere Version gibt’s bei Klick ins Bild.
Ich mag es. Und mir ist durchaus bewusst, dass es nicht mehr zu 100% natürlich aussieht. Bin aber gespannt was ihr davon haltet.
Das Originalbild, sowie alle Ebenen, die ich angelegt habe, seht ihr nach dem Klick auf “weiter”. (more…)

Fotograf und Photoshopkünstler Calvin Hollywood im Interview

calvin_hollywoodMartin Wolf: Hallo Calvin! Du bist zwar recht bekannt in der Fotoszene, aber stell dich doch meinen Lesern nochmal kurz vor.
Calvin Hollywood: Ich würde mich selbst als Künstler bezeichnen und fotografiere überwiegend Menschen. Den Schwerpunkt setze ich in die digitale Bildbearbeitung mit Photoshop.
Ich bin zudem Trainer, Autor und Forenbetreiber.
Mehr Infos über meine Person gibt es auf meiner Homepage.

MW: “Calvin Hollywood” ist, wie ich weiß, nicht dein echter Name. Wie kamst du auf diesen Künstlernamen?
CH: Calvin war eine von zwei Wahlen im damaligen Englischunterricht. Ich hätte auch Brian Hollywood heissen können. :)
Wie Hollywood entstanden ist weiß ich selbst nicht mehr genau.

MW: Wie bist du zur Fotografie gekommen?
CH: Ãœber Photoshop. Ich benötigte Bilder, welche ich bearbeiten kann. Aus diesem Grund habe ich mit der Fotografie begonnen.

MW: Neben der Fotografie selbst bist du besonders für deine Photoshopkünste bekannt. Was fasziniert dich am Meisten an Photoshop und der digitalen Bildbearbeitung generell?
CH: Es ist beeindruckend wie man mittels Photoshop seiner Phantasie ein Bild geben kann. Ich liebe es, die Dinge nach meinem ganz persönlichen Geschmack zu verändern.

Sista_tn

MW: Wie würdest du Deinen eigenen Stil beschreiben? Sowohl fotografisch als auch in der Postproduction.
CH: Künstlich, kontrastreich, malerisch, illustrativ. Und wenn ich noch etwas nennen würde dann auf alle Fälle: Aufwendig :) (more…)

Hamburg fotografierte, das war der Photowalk

wolf_20091115_005

Gerade komme ich zurück von meinem ersten Photowalk, den ich nicht alleine absolvierte. Und es war gut.

Er begann damit, dass ich auf dem Weg zum Treffpunkt von Oli angehauen wurde, der auf mich zustürmte und “Martin?” rief. Dabei fiel ich gleich das erste mal in die Elbe. Oke, das mit der Elbe ist gelogen. Jedenfalls gingen wir dann zusammen zum Treffpunkt und unterhielten uns schon prächtig.
Kurz vor Erreichen des Treffpunktes wurden wir dann noch fast von einem Auto überfahren. Fast aber nur, da der Fahrer den Wagen abwürgte. Später stellte sich dann heraus, dass die Insassen ebenfalls Teilnehmer unseres Photowalks waren.

Irgendwann jedenfalls waren wir dann alle komplett und machten uns auf den Weg. Wir hatten echt Glück mit dem Wetter. Meine Theorie hierzu ist, dass, wer auch immer das Wetter macht, leidenschaftlicher Fotograf sein muss. Wie sonst ist es zu erklären, dass in einer Woche, die komplett verregnet war, genau zu unserem Photowalk die Sonne scheint? Danke liebe(r) Wettermann/frau.

Als kleine Schwierigkeit empfand ich, ein Tempo zu finden bei dem alle 15 (?) Teilnehmer gut mitkommen und auch jeder seine Fotos schiessen kann. Aber auch das hat irgendwie hingehauen und so verlief der Walk ohne Probleme, auch Streitgespräche über Nikon/Canon, Festbrennweite/Zoomobjektiv, Lightroom/Aperture oder andere Ähnliche Themen blieben aus, bzw. wurden sofort im Keim erstickt.

Nach etwa zwei Stunden fotografieren, quatschen und gefühlten 100.000 Treppenstufen setzte dann der Regen wieder ein, wir verabschiedeten uns und gingen unserer Wege.
Ich war dann noch mit ein paar nett was essen und danach ging’s ab nach Hause.

Insgesamt ein super Tag! Habe tolle neue Leute kennengelernt und so einen Photowalk werden wir sicherlich wiederholen.

Patrick hat auch schon dazu gebloggt und mit einer Liste aller Teilnehmer begonnen. Wer fehlt, bitte melden!

Nach dem Klick gibt’s noch ein paar mehr Fotos.

(more…)

National Geographic Image Collection

Vor kurzem sprach ich noch über meine derzeitige Einstellung zu Fotobüchern und fragte, ob ihr welche kauft.

Passend dazu das neue Fotobuch vom National Geographic mit Fotos von Rund um die Erde. Gefunden beim Zoomyboy.
Das obige Video gibt schonmal ein paar Eindrücke und macht damit richtig Lust den über 400 Seiten dicken Bildband zu kaufen, der, wie ich finde, gar nicht so teuer ist. Bei Amazon gibt’s das Buch derzeit für 26,95 €.